Telefonkonferenz einrichten

Telefonkonferenz über HandyEine Telefonkonferenz ist aus dem beruflichen Alltag kaum noch wegzudenken. Wenn es darum geht, sich mit Kunden oder Geschäftspartnern abzustimmen, ohne quer durch Deutschland reisen zu müssen, bietet sich eine Telefonkonferenz an. Immer häufiger nehmen Teilnehmer auch von unterwegs aus teil, sodass gerade die mobile Nutzung von Telefonkonferenz Lösungen zusehends an Bedeutung gewinnt. Immer mehr Apps – sowohl fürs iPhone, als auch für Android-Geräte – ermöglichen eine Telefonkonferenz. Teilweise sogar kostenlos.

Telefonkonferenz kostenlos nutzen

In Deutschland gibt es zahlreiche Anbieter von Telefonkonferenzen. Allerdings bieten die meisten Anbieter ihren Service nur kostenpflichtig an. Es gibt aber auch Tools, die ihren Dienst kostenlos zur Verfügung stellen. Da kommt rasch die Frage auf, wie die ihren Service finanzieren – zu verschenken hat schließlich niemand etwas. In aller Regel finanzieren Telefonkonferenz Anbieter ihren Dienst über Terminierungsentgelte, das heißt, dass sie für jede Minute einen kleinen Betrag erhalten. Dieser wird jedoch nicht vom Nutzer gezahlt, sondern vom Netzbetreiber, der das Gespräch zuführt. Erfolgt die Einwahl über eine geografische Rufnummer, zahlt der Nutzer lediglich die ganz normalen Minutenpreise laut Vertrag. Verfügt man über eine Festnetz-Flatrate, zahlt man überhaupt nichts.



Telefonkonferenz über iPhone

Eine Telefonkonferenz über ein iPhone zu führen, ist kein Problem. Zur Nutzung haben wir hier eine kleine Anleitung aufgeführt:

  • Rufen Sie zunächst einen Gesprächspartner an und warten Sie, bis er das Gespräch angenommen hat
  • Auf Ihrem iPhone müsste nun ein Menü angezeigt werden. Wählen Sie „Anruf hinzufügen aus“ und wählen Sie einen weiteren Teilnehmer aus Ihrer Kontaktliste aus
  • Vorsicht: Aktuell telefonieren Sie nur mit der zweiten Person. Drücken Sie den Button “Konferenz”, um alle Teilnehmer der Telefonkonferenz hinzuzufügen.
  • Sollen weitere Teilnehmer hinzugefügt werden, wiederholt sich der geschilderte Prozess

Telefonkonferenzen Anbieter im Überblick

Anbieter von Telefonkonferenz-Services gibt es viele. Wir haben uns daher ein paar herausgepickt und einem Vergleich unterzogen (Stand der Angaben: 11.12.2016).

  • Telekom Telefonkonferenz: Telekom bietet verschiedene Modelle der Telefonkonferenz an. Im Business-Umfeld gibt es eine Flatrate ab 59,95 € pro Monat für bis zu 50 Teilnehmer. Die nutzungsbasierte Variante gibt es ab 0,105 € pro Minute und Teilnehmer – limitiert auf maximal 400 Teilnehmer. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit einer Sofortkonferenz, für die keine Anmeldung nötig ist. Die Kosten: ab 0,14 € pro Minute und Teilnehmer.
  • myTelco Telefonkonferenz: der Telco-Anbieter myTelco ist in der Basisvariante kostenlos. Es fallen lediglich die ganz normalen Festnetzkosten an. Eine Anmeldung ist nicht nötig, es reicht die Eingabe einer E-Mail-Adresse, an die die Einwahldaten gesendet werden. Eine Limitierung auf eine Teilnehmerzahl gibt es nicht. Aufgrund begrenzter Funktionalitäten (z.B. Moderatorenfunktion) sollten jedoch nicht zu viele Teilnehmer eingewählt sein. Darüber hinaus gibt es das kostenpflichtige mytelco Pro, wenn man z.B. eine Einwahlnummer aus einem bestimmten Ortsnetz haben möchte. Zudem bleibt der Telco-Raum im Gegensatz zur kostenlosen Telefonkonferenz Version dauerhaft gültig.
  • Meebl: Ähnlich wie bei myTelco ist meebl kostenlos. Nach Eingabe der E-Mail-Adresse und eines Sicherheitscodes werden die nötigen Infos für die Telefonkonferenz verschickt. Die Einwahlnummer ist ebenfalls eine Ortsrufnummer und daher im Falle einer Festnetz-Flatrate vollkommen kostenlos. Ansonsten fallen die ganz normalen Verbindungskosten ins deutsche Festnetz an.
  • Meetgreen: der Telefonkonferenz Anbieter unterscheidet zwischen Privatpersonen und Firmen. Erstere zahlen nichts (kostenlos) außer den herkömmlichen Verbindungsgebühren, letztere zahlen 14 ct/min aus dem dt. Festnetz, 1 ct/min wird gespendet.

Anforderungen an eine Telefonkonferenz

Worauf legen Nutzer von Telefonkonferenzen besonders großen Wert? Besonders häufig erwarten User die folgenden Leistungen:

  • Ansagen auch in englischer Sprache
  • Kostenlos, keine Vertragsbindung
  • Möglichst einfache Nutzung ohne aufwendige Registrierung
  • Keine Service-Rufnummern, da diese in einigen Unternehmen gesperrt sind
  • Moderationsfunktionen (Stummschalten etc.)

Kommentar hinterlassen on "Telefonkonferenz einrichten"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*