Frank Walter Steinmeier spendet seiner Frau eine Niere

BERLIN - JUNE 04: The chairman of the SPD-fraction in the Bundestag, Frank-Walter Steinmeier attends a a press conference on June 4, 2010 in Berlin, Germany. (Photo by Steffen Kugler/Getty Images)

Der SPD-Fraktionsvorsitzender Frank Walter Steinmeier gab heute seinen vorübergehenden Rückzug aus der Politik bekannt. Der Grund: aufgrund der schweren Erkrankung seiner Frau wird sich der Politiker vorerst aus der Politik verabschieden und wohl erst im Oktober wieder zurückkehren. Wie er der Presse heute mitteilte, wird sich Frank Walter Steinmeier unverzüglich „in ärztliche Obhut“ begeben. Aufgrund der langen Wartezeiten für eine Spender-Niere hat sich Steinmeier dazu entschlossen, seiner Frau selbst seine Niere zu spenden.

Im Anschluss an die Operation möchte Frank Walter Steinmeier mit seiner Frau Elke Büdenbender in eine Reha-Klinik gehen, um sich danach wieder seiner Aufgabe in der Politik zu widmen. Indes soll Joachim Poß die Amtsgeschäfte des ehemaligen Kanzlerkandidaten übernehmen. Auch Angela Merkel und Guido Westerwelle meldeten sich zu Wort und wünschten dem Paar alles Gute und drückten ihr Mitgefühl aus. Frank Walter Steinmeier blickt der nahenden Operation optimistisch entgegen und vertraut auf die Expertise der Ärzte.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.