Wahl USA 2012

Der 6. November 2012 ist ein wichtiges Datum – und das nicht nur für die US-Amerikaner, die an diesem Tag ihren Präsidenten wählen. Auch der Rest der Welt blickt gebannt auf die USA, da das Amt des Präsidenten die gesamte Weltpolitik prägt und somit auch Auswirkungen auf die deutsche Politik und Wirtschaft haben wird. Die Kontrahenten Barack Obama und Mitt Romney werben mit ganz unterschiedlichen Standpunkten und sprechen damit unterschiedliche Wählerschichten an.

Während sich Barack Obama vor allem den Interessen der Schwachen in der Gesellschaft verschrieben hat, gilt Romney als Kandidat der Reichen. Die US Wahl 2012 wird aber auch die internationale Welt beeinflussen. Schließlich bilden die Bedrohung durch den Iran, der Krieg in Afghanistan und die Umweltpolitik wichtige Themen, die von den Kandidaten unterschiedlich bewertet werden.

Wichtige Themen im US Wahlkampf 2012

Themen, mit denen die Kandidaten die US Wahl 2012 gewinnen möchten, zielen auf ganz verschiedene Bereiche ab. Einige zentrale Wahlkampfthemen sind hier gegenübergestellt:

Thema

Barack Obama

Mitt Romney

SexualkundeFavorisiert umfassenden SexualkundeunterrichtPlädiert dafür, dass die Lehrer zur Enthaltsamkeit aufrufen
KlimapolitikSetzt sich für Grenzwerte einLehnt Grenzwerte zum CO2-Ausstoß ab
Besteuerung von ReichenEinkommensteuer-Höchstsatz soll von 35 auf knapp 40 Prozent steigen (ab 250.000 Dollar Jahreseinkommen)Will Höchstsatz auf 28 Prozent senken
VerteidigungWill Verteidigungsetat reduzierenWill Truppenstärke und Etat erhöhen

Beiträge zur USA Wahl 2012

Die USA Wahl 2012 steht schon seit langer Zeit im Fokus der Weltpresse. Vor allem der aufwändige Wahlkampf, der gigantische Summen in dreistelliger Millionenhöhe verschlingt, wird dabei scharf beobachtet. Aber auch die beiden Kandidaten des US-Wahlkampfes werden aufgrund ihrer erheblichen ideologischen Differenzen gerne ins Zentrum des Interesses gerückt. Auch auf meinungsbildung.com soll die Wahl 2012 in den USA nicht außen vor gelassen werden, weswegen hier aktuelle Beiträge zur US Wahl verlinkt werden:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*