CeBIT 2010: Computermesse in Hannover ist zu Ende

2010 CeBIT Technology Fair

Am Samstag ging die Computermesse CeBIT in Hannover zu Ende. Natürlich ein Grund, um einmal Bilanz zu ziehen.

Insgesamt konnte die CeBIT mit einer positiven Bilanz beendet werden. Angeblich seien Investitionen von mehr als zehn Milliarden Euro angeschoben worden, wodurch die Unternehmen auf der Messe ein besseres Fazit als im vergangenen Jahr ziehen konnten.

Mit „nur“ 4.157 Ausstellern hat die CeBIT 2010 ihren Tiefststand seit 20 Jahren erreicht. Dennoch konnten in den ersten Tagen der Messe etwas mehr Besucher verzeichnet werden als 2009, sodass ein wenig Optimismus spürbar wird. Das Konzept der weltgrößten Computermesse soll für 2011 komplett überarbeitet werden, um mehr Besucher auf die Messe nach Hannover zu locken. Durch eine Unterteilung in eine „CeBIT pro“, „CeBIT gov“, „CeBIT Lab“ und „CeBIT life“ sollen unterschiedliche Zielgruppen angesprochen werden. Ob das Konzept aufgeht und ob sich die Entwicklung positiv gestalten wird, bleibt abzuwarten.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.