Erste Hochrechnung zur Schleswig-Holstein Wahl 2017

Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2017Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2017

Löst die CDU die SPD in Schleswig-Holstein ab? Bleibt der erhoffte Schulz-Effekt aus? Diese Fragen werden mit der heutigen Landtagswahl beantwortet. Die Deutschen blicken an diesem Tag gebannt nach Schleswig-Holstein, wo ein neuer Landtag gewählt wurde. Die Wahllokale haben geschlossen und die erste Hochrechnung zeigt, wie und von wem Schleswig-Holstein künftig regiert wird. Gleichzeitig bieten Landtagswahlen ein aktuelles Stimmungsbild, aus dem man Prognosen für die anstehende Bundestagswahl ableiten kann. Was bewegt Deutschland und welche Partei könnte das Land künftig regieren?

Ministerpräsident Torsten Albig zeigte sich bei seiner Stimmabgabe noch optimistisch: „Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir gewinnen.“ Umfragen im Vorlauf der Schleswig-Holstein Wahl 2017 prognostizierten ein Kopf-an-Kopf-Rennen, die SPD musste um die Fortsetzung der Koalition mit Grünen und der Partei der dänischen und friesischen Minderheit SSW bangen. Ob das nach dem Ergebnis der ersten Hochrechnung immer noch wahrscheinlich ist, erfahren Sie hier.

Wahlbeteiligung in Schleswig-Holstein

Nach ersten Auswertungen zeichnete sich 2017 eine höhere Wahlbeteiligung ab als noch vor fünf Jahren. Demnach haben bis 14 Uhr 42,5 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. Das entspricht einer Steigerung von fast fünf Prozentpunkten im Vergleich zum selben Zeitraum in 2012.

Schleswig-Holstein Wahl: Hochrechnung im Überblick

Die Ergebnisse der ersten Hochrechnung werden bei jeder Wahl mit großer Spannung erwartet. Auch bei der Wahl 2017 blicken um 18 Uhr, wenn die Wahllokale schließen, alle auf die aktuellen Werte. Die ersten Ergebnisse sind da:

Quelle der Hochrechnung: ARD / infratest dimap

Quelle der Hochrechnung: ARD / infratest dimap

Die ersten Ergebnisse zeigen, dass die CDU einen – wenn auch kleinen – Aufwind erlebt. Die Partei kann sich über einen Stimmenzugewinn von +2,2% freuen, während die SPD ein Minus von 4,4% einfährt. Die AfD schafft es in den Landtag, die Piraten sind raus.

Ähnliche Beiträge:

Kommentar hinterlassen on "Erste Hochrechnung zur Schleswig-Holstein Wahl 2017"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name, die E-Mail- und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss zugewiesen ist, mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der Name und der Zeitpunkt der Veröffentlichung.