Berlin Wahl 2016 – erste Hochrechnung heute im Überblick

Mundschutzmasken24

Wahl des Bundespräsidenten

Die Wahl zum Abgeordnetenhaus in Berlin heute wird bundesweit mit großem Interesse verfolgt. Gerade nach der jüngsten Wahl in Mecklenburg-Vorpommern, bei der die AfD ein rekordverdächtiges Ergebnis erzielte, spekulieren viele über das Abschneiden der umstrittenen Partei in Berlin. Bei Umfragen im Vorlauf der Berlin Wahl 2016 waren die vier großen Parteien sehr dicht beieinander. So kam die SPD stets auf rund 22, 23 Prozent, dicht gefolgt von CDU, Grüne und Linke. Die AfD könnte rund 10 bis 15 Prozent erreichen. Die erste Hochrechnung am Abend wird zeigen, ob sich die Umfragen bestätigen werden. Schon jetzt zeichnet sich eine hohe Wahlbeteiligung ab. Um 16 Uhr lag diese bereits bei 53,1 Prozent, wie die Landeswahlleiterin mitteilte; 7,1 Prozentpunkte höher als 2011.

Die Themen der Berlin Wahl 2016

Das zentrale Thema der Wahl ist – wen wundert’s – die Flüchtlingspolitik. Aber auch die steigenden Mietpreise in Berlin und das Radwegenetz fanden den Weg in die Diskussion. Der Immobilienmarkt in Berlin hat sich gerade in den letzten Jahren enorm verändert. Wohnraum wird nicht nur knapp, sondern auch teuer. Immer mehr Luxuswohnungen sind für die breite Masse nicht mehr bezahlbar. Gleichzeitig werden Bestandsimmobilien aufgewertet und dadurch ebenfalls teurer. Niedrigverdiener müssen immer mehr in abgelegene Stadtteile ausweichen.

Hochrechnung der Berlin Wahl

Die erste Hochrechnung der Wahl in Berlin ist da. Die CDU fährt ihr bisher schlechtestes Ergebnis ein, die AfD schafft deutlich mehr als 10 Prozent. Einen Überblick über das Ergebnis haben wir Ihnen hier aufgeführt:

berlin wahl hochrechnung

Quelle: infratest dimap

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.