Bundestagswahl 2013: Piraten ohne Motivation

Es ist nicht mehr lange bis zur Bundestagswahl 2013. Die antretenden Parteien betreiben bereits intensiven Wahlkampf und versuchen, möglichst viele Wähler für ihre Standpunkte zu gewinnen. Doch die Piraten scheinen da im Moment nicht mehr mitzukommen. „Uns fehlt die Kraft und die Motivation für den Wahlkampf“ – so äußerte sich Parteichef Bernd Schlömer kürzlich gegenüber der „taz“. Ein nicht enden wollendes Umfragetief und interne Differenzen gefährden den Fortbestand der Partei, die so plötzlich erfolgreich auf die deutsche Politik einschlug.

Doch von dem Enthusiasmus der Anfangszeit ist nicht mehr viel zu spüren. Besonders heftig kritisieren Parteikollegen den scheidenden Politischen Geschäftsführer Johannes Ponader und fordern seinen Rückzug aus der Partei. So kurz vor dem Bundesparteitag der Piraten sind diese Querelen alles andere als hilfreich. Ob die Partei es schaffen wird, bis zur Bundestagswahl 2013 wieder Einigkeit und Harmonie in den eigenen Reihen herzustellen, ist angesichts der aktuellen Lage äußerst zweifelhaft.

Bildquelle: „Flagge der der Piratenpartei Deutschland im Wind“ – freigestellt auf weiss; Fotograf: Olaf Haensel

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.