78-Jähriger zerstört Radaranlage auf der A 1

Bei einem Unfall auf der A 1 in der Nähe von Münster verlor ein 78 Jahre alter Mann in einer Baustelle die Kontrolle über sein Fahrzeug und raste frontal in ein Radargerät der Polizei. Dabei zerstörte er nicht nur das Radargerät, sondern auch sein Auto komplett. Erst nach einigen hundert Metern kam der Wagen des alten Mannes zum Stehen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 85.000 Euro.

Auch wenn der Tag für den Mann nicht besonders gut verlief, profitierten all die, die zuvor geblitzt wurden. Der Filmstreifen des Radargerätes wurde nämlich völlig zerstört.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.