Corona Impfung in Rheinland-Pfalz: Termine für erste Impfgruppe ab Januar 2021

Endlich wurde der Corona-Impfstoff auch in Deutschland zugelassen. Nun geht es darum, möglichst schnell einen Großteil der Bevölkerung zu impfen, um die Verbreitung des Coronavirus zu stoppen. Auch wenn aktuell noch sehr wenige Impfdosen in Umlauf gebracht wurden, sind die ersten Impfungen bereits durchgeführt worden. Die Regelungen variieren jedoch von Bundesland zu Bundesland. Wie die Lage in Rheinland-Pfalz ist und wie die Termine zur Impfung vergeben werden, lesen Sie in diesem Artikel. Hier beantworten wir Ihnen die wichtigsten Fragen zur Corona-Impfung in Rheinland-Pfalz.

Wie bekomme ich einen Termin?

Rheinland-Pfalz richtet bis spätestens Mitte Januar 2021 ein Terminvergabesystem ein. Darüber erhalten Sie weitere Informationen für die erste und zweite Impfung, ebenso einen Aufklärungsbogen. Ebenso soll in den ersten beiden Januar-Wochen eine Telefonnummer zur Terminvergabe eingerichtet werden.

Wer wird als erstes geimpft?

Als erstes werden Menschen geimpft, die zur Gruppe mit „sehr hoher Priorität“ zählen. Die Landesregierung RLP schreibt, dass dazu vor allem die folgenden Gruppen gehören:

Menschen über 80, Bewohner und Mitarbeitende in Altenpflegeheimen sowie Menschen, die bei der Arbeit Kontakt zu Covid-19 Patienten haben – beispielsweise Beschäftigte in Notaufnahmen und Covid-19-Stationen. Hoch priorisiert sind laut STIKO-Konzept außerdem Mitarbeitende in medizinischen Einrichtungen mit engem Kontakt zu besonders gefährdeten Gruppen, unter anderem in der Geburtshilfe, der Transplantationsmedizin oder auf bestimmten Krebsstationen.

Wie viele Impfzentren gibt es in Rheinland-Pfalz?

Rheinland-Pfalz hat inzwischen 31 Imfzentren eingerichtet, die startklar sind. Dort können pro Tag ca. 7.200 Menschen geimpft werden. Wie auch in anderen Bundesländern gibt es dort sog. „Impfstraßen“, die die Menschen durchlaufen müssen.

Grundsätzlich gibt es keine Impfpflicht. Angesichts der Folgen einer Corona-Infektion im Gegensatz zu den sehr seltenen und nur sehr schwachen Nebenwirkungen einer Impfung empfiehlt sich die Impfung jedoch in jedem Fall.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.