Das sind die außergewöhnlichsten Namen Deutschlands

Forscher der Universität Leipzig haben sich intensiv mit Baby-Vornamen beschäftigt und sowohl die beliebtesten, als auch die außergewöhnlichsten Namen Deutschlands zusammengestellt. Den Recherchen der Forscher zufolge wurden im Jahr 2014 21.152 unterschiedliche Vornamen für Mädchen und 20.362 für Jungs vergeben. Kein Wunder, dass sich darunter auch außergewöhnliche Namen befinden.

Die außergewöhnlichsten Namen

Während Sophie und Maximilian im vergangenen Jahr ganz weit oben auf der Beliebtheitsskala standen, gab es auch einige sehr ungewöhnliche Vornamen. Einige Eltern wollten sich offenbar nicht mit einem gängigen Namen zufrieden geben und entschieden sich daher für einen der folgenden:

  • Xantippe
  • Sunshine
  • Soleil
  • Pepper-Ann
  • Nemo
  • Lafayette
  • Fürchtegott
  • Aphrodite
  • Jesus
  • Messi
  • Napoleon
  • Macdonald
  • Schnuckelpupine
  • Prinz-Gold

Für ihre Erhebung bedienten sich die Forscher aus Leipzig Daten der Standesämter. Schwerpunkt der Tätigkeit liegt auf Langzeitstudien, um herauszufinden, wie sich die Namensgebung über einen längeren Zeitraum hinweg weiter entwickelt und verändert. Es bleibt also abzuwarten, um welche außergewöhnlichen Namen wir uns im kommenden Jahr freuen dürfen. Trotz dieser ungewöhnlichen Namen würden aber weiterhin traditionelle Namen bevorzugt, so die Forscher.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.