Beliebte Vornamen 2012: Mia und Ben sind beliebteste Babynamen

Sind Sie in diesem Jahr Eltern geworden? Falls ja: welchen Namen haben Sie Ihrem Kind gegeben? Beruft man sich auf die aktuelle Statistik des Hobby-Namensforschers Knud Bielefeld, sind Mia und Ben die beliebtesten Vornamen 2012. Bielefeld, der sich auf seiner Webseite beliebte-vornamen.de schon lange mit den aktuellen Namensgebungen beschäftigt, begründet seine Aussage mit Auswertungen, die auf 165.979 Geburtsmeldungen aus ganz Deutschland beruhen. Damit deckt er rund ein Viertel des Geburtsjahrgangs 2012 ab. Lieferant für die vielen Daten sind in erster Linie Geburtskliniken.

Demnach führt Mia zum vierten Mal in Folge den ersten Platz auf der Liste beliebter Mädchen-Vornamen an. Blickt man auf die beliebtesten Babynamen bei den Jungen, so war Ben im vergangenen Jahr ebenfalls auf Platz 1, im Jahr 2010 „nur“ auf dem dritten Platz. Weitere beliebte Vornamen des Jahres 2012 waren bei den Mädchen Emma, Hannah, Lea und Sophia, bei den Jungen entschieden sich viele Eltern für Luca, Paul, Lucas und Finn.

Auch regionale Unterschiede wurden in der umfangreichen Statistik erfasst. Der beliebteste Vorname für Mädchen war in Bayern Anna, der beliebteste Vorname für Jungs Maximilian. Mia schaffte es hier nur auf den fünften und Ben auf den achten Platz. Sachsen-Anhalt hingegen deckt sich mit der deutschen Gesamtstatistik. Hier stehen sowohl Mia, als auch Ben ganz oben auf der Liste beliebter Vornamen. Ganz anders war die Statistik beispielsweise in den 60er Jahren. Da galten Sabine und Thomas noch als beliebte Vornamen, in den 80ern waren es Julia und Christian.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.