Johann Wolfgang von Goethe – geheime Flucht nach Italien

RomDer am 28.8.1749 geborene Johann Wolfgang von Goethe hätte heute seinen 262. Geburtstag gefeiert. Der Dichter hat es mit seinen Werken zu weltweiter Bekanntheit und Anerkennung gebracht. Nicht nur in deutschen, sondern auch in vielen ausländischen Schulen gehören die Gedichte, Dramen und Romane des Dichters zur Pflichtlektüre. Zu seinen bekanntesten Romanen und Dramen zählen „Die Leiden des jungen Werthers“ , „Faust“, „Iphigenie auf Tauris“ und „Götz von Berlichingen“. Daneben schuf Johann Wolfgang von Goethe auch viele bekannte Gedichte, so beispielsweise „Prometheus“ oder „Der Erlkönig“.

Geboren wurde Johann Wolfgang von Goethe in Frankfurt, gestorben ist er 1832 in Weimar. Nach einer persönlichen Krise sah sich Goethe dazu bezwungen, seiner Heimat den Rücken zu kehren und reiste für längere Zeit nach Italien, wo er viel Zeit in Städten wie Siena, Florenz und Rom verbrachte. Seine Eindrücke und Erlebnisse schrieb er in seiner „Italienischen Reise“ nieder und stützte sich dabei auf seine Reisetagebücher. Im Anschluss an seine Italien Reise kehrte er jedoch wieder nach Weimar zurück und setzte auch seine literarische Arbeit fort. Am heutigen Tage, dem Geburtstag von Johann Wolfgang von Goethe, schenkt ihm die Suchmaschine Google ein aktuelles Doodle, das den großen Dichter wieder in Erinnerung rufen soll.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.