Wilhelm Busch: Max und Moritz und weitere Werke

Wilhelm BuschDen Dichter und Zeichner Wilhelm Busch kennen wohl die meisten noch aus ihrer Kindheit, wenn es um eines seiner bekanntesten Werke, nämlich „Max und Moritz“, ging. Der humoristische Dichter erlangte aber auch schnell mit weiteren Werken große Populatität, wie z.B. „Plisch und Plum“ oder „Die fromme Helene“. Neben seinen schriftlichen Werken präsentierte sich Wilhelm Busch aber auch als Maler, der zahlreiche Gemälde und Zeichnungen entwarf. Besonders bekannt wurde Busch jedoch mit seinem Werk „Max und Moritz“, dessen Rechte er an den Verleger Kaspar Braun verkaufte. Zunächst blieben die Verkaufszahlen der Bildergeschichte zwar gering, nach ein paar Jahren stiegen diese jedoch deutlich an. Neben seinen Werken gibt es auch die eine oder andere Redewendung, die auf Wilhelm Busch zurückgeht, wie „Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr“ (Screenshot google.de).

180. Geburtstag von Wilhelm Busch

Am heutigen Tage wäre Wilhelm Busch 180 Jahre alt gworden. Der am 15. April 1832 geborene Dichter starb am 19. Januar 1908. Anlässlich seines Geburtstages ziert heute ein Doodle die Startseite der Suchmaschine Google. Es zeigt Max und Moritz bei einem ihrer Streiche und bezieht sich damit auf eines seiner bekanntesten Werke.

Ähnliche Beiträge:

1 Kommentar zu "Wilhelm Busch: Max und Moritz und weitere Werke"

  1. Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie mir meine Großeltern früher Wilhelm Busch vorgelesen haben. Bestimmt 100 Mal die gleiche Geschichte und 100 Mal war ich aufs Neue fasziniert. Leider gibt es heutzutage immer weniger Kinder, die mit Wilhelm Busch groß werden. Schade. Schön aber, dass Google an den großartigen Menschen erinnert.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.