Tag der Arbeit 2013: der 1. Mai damals und heute

In zahlreichen Ländern wird der Tag der Arbeit gefeiert. Auch in Deutschland nimmt der 1. Mai als gesetzlicher Feiertag eine besondere Stellung ein. Während der NS-Zeit wurde der 1. Mai ab 1933 zum gesetzlichen Feiertag, damals als „Feiertag der nationalen Arbeit“. Nur ein Jahr später erhielt der Tag nach einer Gesetzesnovelle den Namen „Nationaler Feiertag des deutschen Volkes“. Nachdem der Krieg vorbei war, wurde der 1. Mai 1946 durch die Alliierten bestätigt, auch wenn Maikundgebungen nur sehr eingeschränkt durchgeführt werden durften. Seit den 80er Jahren kam es leider immer wieder zu Ausschreitungen, die in Berlin Kreuzberg besonders heftig waren. Einen Tag der Arbeit gibt es auch in anderen Ländern, auch wenn dieser nicht immer auf den 1. Mai fällt. In den USA gibt es beispielsweise den „Labor Day“, der jedoch erst im September begangen wird.

Tag der Arbeit 2013 in Deutschland

In ganz Deutschland wird es am Tag der Arbeit 2013 Kundgebungen und Demonstrationen geben. In München wird Christian Ude bei der zentralen Kundgebung des Deutschen Gewerkschaftsbundes sprechen. Auch DGB-Bundesvorsitzender Michael Sommer wird am 1. Mai eine Rede auf dem Münchner Marienplatz halten.

Bayern München gegen Barcelona

Während viele Menschen hierzulande den Tag der Arbeit 2013 voll und ganz genießen können, muss manch anderer dennoch hart arbeiten. Auch im Profi-Fußball hat nicht jeder Zeit, um den Tag zum Entspannen zu nutzen. Am Abend des 1. Mai muss sich nämlich Bayern München gegen Barcelona behaupten. Um 20:45 Uhr fällt der Startschuss für das Rückspiel des Champions-League-Halbfinales. Im Hinspiel fegten die Bayern ihren Gegner mit einem 4:0 vom Platz. Werden die Münchner auch am Tag der Arbeit überzeugen und Barcelona besiegen können?

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.