Germany’s next Topmodel 2010: Kandidatinnen räkeln sich im Schlamm

Die Shootings sind bei Germany’s next Topmodel 2010 besonders aufwendig, Kosten und Mühen werden nicht gescheut. Letzte Woche posierten die Kandidatinnen noch mit einem riesigen Elefanten vor Linse, jetzt räkeln sie sich für einen französischen Fotografen im Schlamm.

Fernab der hektischen Großstadt Los Angeles wurde das Set für den Shoot inmitten der kalifornischen Wüste errichtet. Eine große Schlammlache diente den Mädchen als Vorbereitung für ihr „Outfit“. Darin mussten sie sich nämlich einmal komplett mit dem nasskalten Schlamm einschmieren. Pauline hatte dabei besondere Probleme, weil ihre üppige Haarpracht durch den vielen Schlamm sehr schwer wurde. Wenig überzeugend war auch die Leistung von Louisa, die eine eher mittelmäßige Leistung ablieferte. Begeistert war der Fotograf allerdings von Alisar.

In der aktuellen Folge von Germany’s next Topmodel 2010 entschied sich, wer es in die Top 5 schafft. Für Pauline und Leyla ist der Weg bei GNTM vorbei – sie bekamen von Heidi kein Foto überreicht. Die restlichen fünf Kandidatinnen dürfen noch auf den Einzug ins Finale hoffen.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.