„Rachs Restaurantschule“ – gelingt das Projekt ‚Restaurant in Hamburg’?

MUNICH, GERMANY - MAY 15:  Chef Christian Rach poses with his award during the Bavarian Television Award 'Baluer Panther' 2009 at the Prinzregententheater on May 15, 2009 in Munich, Germany.  (Photo by Miguel Villagran/Getty Images)

Gestern wurde die erste Folge der neuen Reihe „Rachs Restaurantschule“ ausgestrahlt. Darin hat es sich der bekannte Koch Christian Rach zur Aufgabe gemacht, zwölf Jugendlichen aus den nicht allerbesten Verhältnissen eine Zukunft zu ermöglichen. Unter den Kandidaten befinden sich Schulabbrecher und Kleinkriminelle, die kaum noch eine Chance auf dem deutschen Arbeitsmarkt haben.

Das ehrgeizige Projekt: mit seinen zwölf Sprösslingen möchte Rach ein Restaurant in Hamburg eröffnen, das rentabel ist und den jungen Menschen eine berufliche Perspektive verschafft. Das Interesse an „Rachs Restaurantschule“ ist groß und zumindest die Show dürfte erfolgreich laufen. Ob auch das Restaurant gut besucht sein wird und ob die Kandidaten durchhalten und ihren Job gut machen werden, bleibt abzuwarten. Die Restaurant Schule verlangt den Kandidaten einiges ab. Die werden durch den Stress des Jobs und die vielen Aufgaben an ihre Grenzen gebracht und müssen jetzt zeigen, dass sie es schaffen können – und wollen.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.