The Voice of Germany 2012: Gewinner ist Nick Howard

Gewinner der zweiten Staffel von “The Voice of Germany“ ist Nick Howard. Der 30jährige Berliner schaffte es, das Publikum mitzureißen und zu begeistern und sicherte sich insgesamt gut 40 Prozent der Stimmen. Seine drei Mitstreiter Isabell Schmidt, Michael Lane und James Borges lagen weit hinter dem Sieger. Zuvor lieferten sich die Kandidaten einen mehrstündigen Wettstreit, bei dem jeder drei Songs zum Besten gab. Als Gast war Robbie Williams bei „The Voice of Germany” 2012, der mit seinem Hit „Candy“ auftrat.

“The Voice of Germany” gibt es seit November 2011, deren erste Staffel Ivy Quainoo am 10. Februar 2012 gewann. Nick Howard ist der zweite Gewinner der Show, der das Finale am 14.12. für sich entschied und nun einer Karriere im Musik-Business entgegen blicken darf. Er trat gestern mit den Songs „Unbreakable“, „One Day Like This“ und „Read All About It (Part III)” auf. Dabei verbreitete er eine ausgelassene Stimmung und konnte das Publikum mitreißen. Das Resultat seines Könnens spiegelt sich im Endergebnis wieder, das mehr als deutlich ausfiel. Die Einschaltquoten von “The Voice of Germany“ 2012 lagen meist zwischen zwei und 3,5 Millionen, wobei die Quoten in den Liveshows sanken.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.