Agatha Christie – eine Schriftstellerin bleibt unsterblich

Heute vor 120 Jahren wurde die englische Schriftstellerin Agatha Christie im englischen Torquay geboren. Der beschauliche Ort an der Südküste von England ist heute ein beliebter Ferienort, der mit seinen idyllischen Stränden und den historischen Bauten auch Urlauber aus Deutschland begeistert. Selbstverständlich pilgern auch die nach Torquay, die sich auf die Spuren von Agatha Christie begeben wollen.

Die Schriftstellerin erlangte vor allem durch ihre Kriminalgeschichten weltweite Prominenz, von denen auch einige verfilmt wurden oder als Theaterstück Menschen noch heute in ihren Bann ziehen. Zu den bekanntesten Werken der Autorin zählen unter anderem „Miss Marple“, „Tod am Nil“ und „Mord im Orient-Express“. Insgesamt verfasste Agatha Christie in ihrer Schaffenszeit 73 Kriminalromane. Bislang wurden ihre Werke weltweit geschätzte zwei Milliarden Mal verkauft. Inspiriert wurde Christie vor allem durch ihre vielen Reisen, auf denen sie Erfahrungen gewinnen durfte, die sich auf ihre Bücher auswirkten. Agatha Christie starb im Alter von 85 Jahren im englischen Wallingford.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.