Erdogan in Köln 2014: Besuch heute mit Spannung erwartet

KölnThemen dieses Artikels:

Deutschland reagiert mit Skepsis
Meinung zu Erdogan Besuch 2014
An Umfrage teilnehmen

Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan steht schon lange in der Kritik – sowohl in der Türkei als auch im Rest Europas. Der verheerende Korruptionsskandal, das tragische Grubenunglück von Soma mit mehr als 300 Toten sowie die aktuellen Proteste gegen die Regierung in Istanbul machen Erdogan zu einem höchst umstrittenen Politiker. Auch in Deutschland wächst der Widerstand gegen ihn. Trotz allem reist Erdogan 2014 nach Köln, um dort am heutigen Samstag Wahlkampf zu betreiben. Schließlich dürfen von den rund drei Millionen Türken in Deutschland etwa 1,5 Millionen an der im August stattfindenden Präsidentschaftswahl teilnehmen.

Deutschland reagiert mit Skepsis

Deutsche Politiker von Union und SPD hatten Erdogan dazu bewegen wollen, seinen Besuch in Köln zu überdenken. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel bewertet den Besuch am 24. Mai 2014 mit gemischten Gefühlen. Sie forderte ihn auf, gemäßigte Töne anzuschlagen. Schließlich ist der Politiker für seine scharfe Zunge bekannt. Es ist erst ein paar Jahre her, dass er seine Landsleute in Deutschland dazu aufforderte, sich der deutschen Kultur nicht zu sehr anzupassen.

Auch deutsche Staatsbürger und viele in Deutschland lebende Türken sehen den Besuch des Politikers mit gemischten Gefühlen. Fest steht daher, dass heute ein Großaufgebot der Polizei vor Ort sein wird, um ein Eskalieren der Situation zu verhindern. Schließlich war bereits im Vorfeld klar, dass tausende Demonstranten nach Köln reisen werden, um ihre Kritik gegenüber Erdogan und dessen Regierung kundzutun.
nach oben

Meinung zu Erdogan Besuch 2014 in Köln

Angesichts des Fehlverhaltens Erdogans muss man sich die Frage stellen dürfen, ob solch ein Besuch wie heute in Köln nicht besser ausbleiben sollte. Ein „Staatsmann“, der wegen Korruption und Betrug in die Schlagzeilen geriet und dafür bekannt ist, politische Gegner mundtot zu machen und zu unterdrücken, sollte vielleicht nicht die Möglichkeit bekommen, in Deutschland Wahlkampf zu betreiben. Doch er wird kommen und mit seinem Besuch in Köln viele Millionen Euro Staatsgelder verschlingen – nicht zuletzt wegen des enormen Polizeiaufgebotes. Andererseits kann der Besuch Erdogans im Mai 2014 auch eine Chance bedeuten. Eine Chance, um sich der zunehmenden Kritik zu stellen und Antworten auf Fragen geben, die viele in Deutschland lebende Türken bewegen.
nach oben

Umfrage zu Erdogan Besuch 2014

Wie stehen Sie dem Besuch von Ministerpräsident Erdogan heute in Köln gegenüber? Sollte der Besuch Ihrer Meinung nach abgesagt werden? Teilen Sie uns Ihre Meinung über die Kommentarfunktion mit oder nehmen Sie an unserer Umfrage teil.

[poll id=“18″]
nach oben

 

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.