Giambattista Tiepolo und das Treppenhaus der Würzburger Residenz

Der bedeutende venezianische Maler Giambattista Tiepolo würde heute seinen 318. Geburtstag feiern. Der Künstler, der am 5. März 1696 in Venedig geboren wurde, schuf Werke mit Darstellungen von Heldenepen, Opernszenen und Altären. Giambattista Tiepolo war das jüngste von sechs Kindern und begann eine Malerlehre bei einem Bruder der Mutter. Bereits mit 17 Jahren wurde Giambattista Tiepolo in das Zunftverzeichnis der Maler eingetragen, machte sich ein Jahr später selbstständig und wurde mit 21 Jahren Meister. Es dauerte nicht lange, bis sich der junge Maler einen Namen machte und Aufträge für hochrangige Geistliche ausführte, wie beispielsweise für den Bischof von Udine.

Giambattista Tiepolo in Würzburg

Nach seiner Schaffenszeit in Italien ging Tiepolo mit seinen beiden Söhnen nach Würzburg, um Arbeiten an der Würzburger Residenz aufzunehmen, die später als sein Hauptwerk bezeichnet wurden. Damit war Giambattista Tiepolo der einzige italienische Maler, der zum Arbeiten nach Deutschland reiste. Nach seiner Rückkehr nach Italien und seiner darauf folgenden Reise nach Spanien verstarb der Künstler 1770 in Madrid.

Werke von Giambattista Tiepolo

Zu seinen großen Werken gehört unter anderem die „Anbetung der Könige“, welche in der Alten Pinakothek in München zu bewundern ist. Auch „Apoll und Daphne“, ausgestellt im Pariser Louvre, oder das Deckenfresko im Treppenhaus der Würzburger Residenz demonstrieren das Talent des Malers. Der Maler des Barock und Rokoko wird am heutigen Tage auch durch ein Google Doodle geehrt. Es zeigt eines seiner Werke, vor das der Schriftzug der Suchmaschine gestellt wurde.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.