Landtagswahl Bayern 2013: Gute Prognose für die CSU

Bei der Landtagswahl in Bayern hat die CSU gute Chancen, eine absolute Mehrheit zu erreichen und damit der CDU für die Bundestagswahl in einer Woche den Rücken zu stärken. Horst Seehofer könnte seiner Partei zu neuem Glanz verhelfen und es vielleicht sogar schaffen, ohne Koalitionspartner zu regieren. Die Landtagswahl in Bayern 2013 könnte bei der CDU auch ein wenig Angst hervorrufen: dürfte es die CSU nämlich schaffen, eine absolute Mehrheit zu erzielen, so wird der Einfluss Seehofers auf Bundesebene hoch sein. Vielleicht zu hoch für Angela Merkel (Bildquelle: © CSU).

Was kommt nach der Landtagswahl in Bayern?

Sollte Horst Seehofer als Sieger aus der Bayern Wahl 2013 hervortreten, wird er nach der Bundestagswahl Forderungen stellen. Neben inhaltlichen Forderungen, wie beispielsweise nach einer Pkw-Maut, wird er aber auch personelle Präferenzen durchsetzen wollen. So könnte der Politiker nicht nur das Innenministerium, sondern auch das Verkehrsministerium für die CSU beanspruchen.

Wie auch immer die CSU bei der Landtagswahl in Bayern abschneiden wird – ein Desaster wie vor fünf Jahren wird es höchstwahrscheinlich nicht geben. Aktuellen Umfragen zufolge ist es kaum denkbar, dass die CSU so stark an Stimmen verlieren wird wie 2008. Damals rutschte die Partei von 60,7 Prozent in 2003 auf 43,4 Prozent in 2008 und war damit weit entfernt von einer Alleinherrschaft. Bei der Bayern Wahl 2013 könnte zumindest wieder ein Ergebnis oberhalb der 50-Prozent-Grenze drin sein. Horst Seeehofer kann dann als Retter seiner Partei seine Macht in Berlin einbringen. Schließlich bietet die Landtagswahl in Bayern 2013 einen Vorgeschmack auf die anstehende Bundestagswahl.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.