Mark Twain: der Schöpfer von Huckleberry Finn

Mark TwainMark Twain, der Schöpfer von „Die Abenteuer des Huckleberry Finn“ und zahlreichen anderen literarischen Werken würde heute seinen 176. Geburtstag feiern. Seine Werke laden schon seit jeher zum Träumen ein, wenn es um wilde Abenteuergeschichten am Mississippi geht. Gleichzeitig widmet sich der US-Amerikaner einem der größten Probleme, denen sich die USA seit Jahrhunderten zu stellen haben: dem Rassismus.

Die Werke von Mark Twain haben es bis heute in die Bücherregale diverser Nationen geschafft und gelten als wertvolle Zeugen der damaligen Zeit. Mit den „Mississippi Writings“, den „Historical Romances“ und „The Innocents Abroad” hat es Mark Twain zu weltweiter Bekanntheit gebracht, die weit über den Tod des Schriftstellers hinausgeht. Auch Google widmet Twain heute ein eigenes, besonders großes Doodle. Es zeigt Tom Sawyer und Ben Rogers beim Streichen eines Zaunes. Das Doodle nimmt damit Bezug zu einer Anfangsszene des Buches, in der Tom zur Strafe den Zaun streichen soll, die Aufgabe aber durch einen geschickten Trick an Ben Rogers abgibt.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.