NATO tötet afghanische Soldaten angeblich aus Versehen

NATO in Afghanistan

Am Freitag begaben sich sowohl Soldaten der NATO, als auch der afghanischen Armee auf die Suche nach zwei vermissten US-Fallschirmjägern. Dabei kam es zu einem Zwischenfall mit der Taliban, sodass sich die NATO dazu gezwungen sah, Unterstützung aus der Luft anzufordern. Im Zuge des Luftangriffs wurden allerdings fälschlicherweise die afghanischen Soldaten attackiert, bei denen es angeblich bis zu sieben Tote und weitere Verletzte gegeben haben soll, so wie es das Verteidigungsministerium mitteilte.

Von den beiden vermissten US-Soldaten gab es bislang kein Lebenszeichen. Es wird vermutet, dass diese ertrunken seien, als sie Pakete sichern wollten, die in einen Fluss gefallen sind.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.