Schießerei Denver: Batman Premiere wird zum Horror-Abend

In der Nähe der amerikanischen Stadt Denver wurde die Premiere des neuen Batman Films „The Dark Knight Rises“ zum Horrorereignis. Ein junger Mann schoss während der Premiere ins Publikum und tötete dabei zwölf Menschen. Mindestens 50 Menschen sind bei der Schießerei in Aurora bei Denver verletzt worden. Wie Augenzeugen berichten, sei der junge Mann mit einer Gasmaske ins Kino gestürmt und habe wahllos um sich geschossen. Zehn Besucher starben noch im Kino, zwei weitere erlagen ihren schweren Verletzungen wenig später im Krankenhaus.

Der Tatverdächtige wurde bereits festgenommen. Nach Angaben der Polizei habe es sich um einen Einzeltäter gehandelt, über dessen Motiv jedoch noch keine Informationen vorliegen. Unterdessen hat US-Präsident Barack Obama den Angehörigen der Opfer sein Beileid ausgesprochen. Jetzt muss geklärt werden, was den jungen Mann zu dieser Tat bewogen hat und ob er die Tat wirklich alleine geplant hat.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.