Air Berlin Flug von Dortmund nach Gran Canaria: Flugzeug rutschte von Startbahn

Air Berlin Flugzeug (Beispielbild)

Insgesamt 165 Passagiere wollten ihren Urlaub antreten und saßen heute Morgen in der Air-Berlin-Maschine, die von Dortmund nach Gran Canaria fliegen sollte.

Die Boeing 737 der Fluggesellschaft Air Berlin rutschte heute Morgen von der Startbahn des Flughafens Dortmund. Technische Probleme im Cockpit veranlassten den Pilot zum Abbruch des Startvorgangs. Aufgrund des schlechten Wetters geriet das Flugzeug allerdings ins Rutschen und kam von der Bahn ab.

Die Passagiere konnten die Maschine jedoch unverletzt verlassen und wurden mit einem Bus zum Flughafen Paderborn-Lippstadt gebracht, von wo aus sie nach Gran Canaria fliegen sollen. Das Air-Berlin-Flugzeug ist mit dem Fahrwerk in der Wiese stecken geblieben, weswegen die Bergungsarbeiten zu Verzögerungen im Flugbetrieb führten. Andere Flugzeuge können weder starten, noch landen. Angaben des Flughafens zufolge können die Arbeiten noch bis zum Nachmittag andauern.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.