Krake Paul hatte Recht: Spanien gewinnt Weltmeisterschaft 2010

Die inzwischen weltbekannte Krake Paul aus Oberhausen hatte mal wieder Recht: beim Endspiel der Fußball Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika tippte das bekannte Tierchen auf Spanien und sollte damit Recht behalten. Nach torlosen 90 Minuten und einem sehr ausgeglichenen Spiel schien es, als könne sich die Krake am Ende doch irren. Nach ewigen 116 Minuten dann aber doch die Gewissheit, dass auf Krake Paul Verlass ist. Die Spanier schossen kurz vor dem Ende der Nachspielzeit das entscheidende 1:0 und sicherten sich somit den WM-Titel.

Umso mehr beeindruckt die Vorhersagekraft der Krake. Mathematiker, Hellseher und Fachleute versuchten, die Ergebnisse der Fußball Weltmeisterschaft vorherzusagen, doch alle irrten. Hochkomplizierte Formeln zur Errechnung des Weltmeisters können getrost außer Acht gelassen werden. Hätte man doch gleich zu Beginn der WM den Weg nach Oberhausen gewagt und das Orakel „Paul“ befragt. Schade nur, dass Kraken eine geringe Lebenserwartung haben. Da sollte man sich beeilen und schon einmal nachfragen, wer denn in zwei Jahren Europameister wird.

Ähnliche Beiträge:

1 Kommentar zu "Krake Paul hatte Recht: Spanien gewinnt Weltmeisterschaft 2010"

  1. Michael Müller | 14. Juli 2010 um 00:06 |

    Fast beängstigend das so viele richtige Ergebnisse vorhergesagt wurden .Gibt es vielleicht doch ,ein unabänderbares Schiksal???

    Wer hilft beim Entführen????! ich will nur die Lottozahlen wir machen 50/50 …

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.