Deutsche Nationalmannschaft versetzt Fans am Flughafen Frankfurt

SOCCER/FUTBOL WORLD CUP 2010 ALEMANIA VS AUSTRALIA Action photo of Lucas Podolski of Germany, during game of the World Cup 2010 South Africa at Durban, South Africa./Foto de accion de Lucas Podolski de Alemania, durante juego de la Copa del Mundo Sudafrica 2010 en Durban, Sudafrica. 13 June 2010 MEXSPORT/ETZEL ESPINOSA Photo via Newscom

Heute Morgen um 6.16 Uhr landete die deutsche Nationalmannschaft am Flughafen Frankfurt. Mit dem neuen Airbus A380 traf das Team in Deutschland ein und wurde von rund 400 Fans erwartet, die ihren Idolen zujubeln wollten.

Doch daraus wurde nichts: die deutsche Nationalmannschaft verließ den Flughafen nämlich durch einen Hinterausgang und zeigte sich den wartenden Fans nicht. Die haben teilweise eine mehrstündige Fahrt auf sich genommen und sind mitten in der Nacht aufgestanden, um den Spielern für die tolle WM in Südafrika zu danken.

Sichtlich enttäuscht verließen die meisten Fans den Flughafen Frankfurt und ärgerten sich, völlig umsonst angereist zu sein und die Spieler nicht zu Gesicht bekommen zu haben. Wessen Entscheidung das heimliche Verlassen des Flughafens gewesen ist, ist leider nicht bekannt.

Ähnliche Beiträge:

4 Kommentare zu "Deutsche Nationalmannschaft versetzt Fans am Flughafen Frankfurt"

  1. Martina Häusler | 13. Juli 2010 um 00:32 |

    Tja,da hatte die Mannschaft 2006 wohl etwas mehr Format!
    Da konnte man den dritten Platz noch mit den Fans feiern! Nun lässt man die Fans,die einem ja immerhin vier Wochen lang zur Seite gestanden haben,die häufig alles mögliche veranstaltet haben um kein Spiel zu verpassen,im Regen stehen!! DAS IST ARMSELIG !! Da ziehen sich unsere hochbezahlten Spieler beleidigt und schmollend in ihr Eckchen zurück,und geben den treuen Fans zu verstehen…IHR INTERRESSIERT UNS NICHT!“.. Die Fans waren auch enttäuscht,sind aber trotzdem weiterhin zur Stelle,und feiern auch den dritten Platz!

    Ehrlich gesagt Jungs, mit solch einem Sch…verhalten,habt Ihr den Titel auch nicht verdient!!

  2. Werner Walter | 13. Juli 2010 um 12:29 |

    Und was sollte mann daraus lernen?

    Es gibt wohlgefeilte Presseerklärungen der Spieler und des DFB während der WM und es gibt Taten.

    Woran sollte nun gemessen werden?

  3. Elisabeth Scherb | 13. Juli 2010 um 17:24 |

    Ich finde es unmöglich, dass die Nationalmannschaft sich noch nicht einmal den wartenden Fans in Flughafen gezeigt hat. Die Menschen hatten teilweise die ganz Nacht gewartet. Ein kleiner Gruß wäre das wenigste gewesen, was man hätte tun können, Ich bin sehr enttäuscht. Was wäre die deutsche Mannschaft ohne Fans. Alle Spieler sollten sich das mal fragen.

    Wir in Deutschland haben uns auch über den 3. Platz gefreut.

  4. BERND COURT | 15. Juli 2010 um 13:38 |

    DA HAT MAN MAL WIEDER DIE AROGANTS UNSERER MILLIONÄRE GESEHEN GLAUBT DENN WIRKLICH JEMAND DIE INTERESSIEREN SICH FÜR DIE BELANGE DES KLEINEN FANS MEIN TIPP LASST SIE DAS NÄCHSTE HEIMSPIEL VOR LEEREN RÄNGEN AUSTRAGEN

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.