Landtagswahl Sachsen 2014: Hochrechnung, Ergebnis und Sitzverteilung

Deutsche Post plant Portoerhöhung

Heute waren rund 3,5 Millionen Sachsen dazu aufgerufen, ihre Stimme bei der Landtagswahl 2014 abzugeben. Inzwischen sind die Wahllokale geschlossen und die erste Hochrechnung wurde veröffentlicht. Während fast alle Parteien Verluste hinnehmen mussten, hat die AfD einen guten Start hingelegt: die Partei schafft es vorerst auf ein Ergebnis von 9,5% und ist daher ohne Probleme in den Landtag eingezogen. Die NPD schafft es aktuell auf 5% und könnte den Einzug in den Landtag gerade so geschafft haben.

Landtagswahl Sachsen – die Sitzverteilung

Insgesamt gibt es 130 Sitze zu vergeben. Die CDU kommt mit ihrem aktuellen Ergebnis auf 58 Sitze und könnte beispielsweise mit der SPD oder den Grünen regieren. Neben der AfD war die SPD die einzige Partei bei der Sachsen Wahl, die an Stimmen gewinnen konnte. Die Partei verzeichnet der ersten Hochrechnung zufolge ein Plus von 2,1%. Die FDP hat den Einzug in den Landtag mit 4,5% verpasst.

Die bisherigen Ergebnisse der Landtagswahl 2014 finden Sie hier:

CDU: 39,5% (-0,7%)
Linke: 18,5% (-2,1%)
SPD: 12,5% (+2,1%)
FDP: 4,5% (-5,5%)
Grüne: 5,2% (-1,2%)
NPD: 5,0% (-0,6%)
AfD: 9,5% (+9,5%)

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.