NSU Prozess: Beginn am Mittwoch in München

Am Mittwoch ist es soweit: am Oberlandesgericht München beginnt der NSU Prozess um Beate Zschäpe und ihre vier Komplizen wegen des Mordes an zehn Menschen. Acht der Opfer waren türkischer Herkunft, weswegen vor allem türkische Medien ein großes Interesse an dem Prozess zeigen. Im Gerichtssaal A 101, der jetzt aufwendig umgebaut und der Öffentlichkeit präsentiert wurde, wird über einen der spektakulärsten Fälle verhandelt. Das türkische Staatsfernsehen war bereits vor Ort, um sich den umgebauten Gerichtssaal genau anzuschauen. Auf der Empore finden 50 Journalisten Platz, die in Deutschland und der Welt über den Prozess berichten, der am Mittwoch in München beginnt.

Großes Aufsehen erregte der Prozess vor allem in der letzten Woche, als die türkische Zeitung „Sabah“ Verfassungsbeschwerde beim Bundesverfassungsgericht einreichte, um auch an dem Prozess in München teilnehmen zu können. Das Gericht gab dem Kläger Recht und forderte vom Oberlandesgericht München, den Gerichtssaal entsprechend umzubauen, damit auch türkische Journalisten, die ein besonderes Interesse am NSU Prozess haben, teilnehmen können.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.