StudiVZ im Kampf gegen Facebook in Deutschland

Social Networking Sites May Be Monitored By Security Services

Es ist ein Kampf der Giganten: im Bereich der sozialen Netzwerke in Deutschland beherrschen vor allem StudiVZ und Facebook den Markt und kämpfen mittlerweile um jedes Mitglied.

Noch vor einem Jahr war in der StudiVZ-Zentrale noch keine Untergangsstimmung zu spüren. Jetzt aber, wo Facebook Millionen Deutsche für sich gewinnt, bangt man inzwischen um die Zukunft des Studenten- und Schülerportals.

Facebook hat weltweit etwa 400 Millionen Nutzer, in Deutschland stieg die Zahl binnen eines Jahres von 2 auf sensationelle 7,5 Millionen. Der deutsche Konkurrent StudiVZ kann sich leider nicht über solche Wachstumszahlen freuen. Im Gegenteil: StudiVZ driftet langsam aber sicher ab, auch wenn die Nutzerzahlen noch etwas höher sind als bei Facebook.

Warum ist das so? Facebook punktet ganz eindeutig durch Innovationen. Zig Applikationen helfen dabei, die Zeit auf spielerische und witzige Art totzuschlagen. Die Statusmeldungen der Freunde werden in Echtzeit angezeigt, sodass man immer weiß, was die Freunde gerade tun, an welchem Spiel sie teilgenommen oder welche Fotos sie gepostet haben. Nur in Sachen Datenschutz gerät Facebook immer wieder in die Kritik. Das ist dann natürlich ein gefundenes Fressen für die Leute von StudiVZ, die sich jedoch andere Vorwürfe gefallen lassen müssen: fehlende Kreativität und Stagnation wird den Machern immer wieder vorgeworfen. Eine Feedback-Option auf StudiVZ.net kann als verzweifelter Hilferuf verstanden werden, gemäß dem Motto: „Bitte helft uns, wieder besser zu werden!“

weitere Artikel:

Warum Facebook auch für Unternehmen sinnvoll ist

Soziale Netzwerke beherrschen das Internet – StudiVZ, Twitter und Facebook vorne

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.