Uhr umstellen im März 2016 – Zeitumstellung nicht vergessen

EU will Abschaffung der Sommerzeit prüfen

Und wieder einmal ist es soweit: in der kommenden Nacht sollten Sie Ihre Uhr umstellen. Dann beginnt nämlich die Sommerzeit, die uns am Abend mehr Sonne beschert. Die Zeitumstellung im März 2016 wirft jedoch einige Fragen auf, die wir im Rahmen dieses Artikels beantworten möchten.

Wann muss ich die Uhr 2016 umstellen?

Die Uhren werden in der Nacht vom Samstag auf den Sonntag von 2 Uhr auf 3 Uhr umgestellt. Dadurch geht uns faktisch eine Stunde verloren, die wir jedoch im Herbst wieder zurückbekommen, wenn der Stundenzeiger um eine Stunde zurückgedreht wird – auf die Winterzeit.

Besteht die Gefahr gesundheitlicher Beeinträchtigungen?

Immer wieder wird die Umstellung auf Sommerzeit kritisiert und mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen begründet. Tatsächlich ist an diesen Argumenten auch was dran. Denn:
Bei der Umstellung im März von der normalen Zeit auf die Sommerzeit wird die Uhr um eine Stunde vorgestellt. Steht man beispielsweise morgens um 8 Uhr auf, ist es eigentlich erst 7 Uhr. Die Melatonin-Ausschüttung hat sich dabei noch nicht umgestellt. Auch der Blutdruck hat sich dem Rhythmus noch nicht angepasst. Mögliche Folgen: man ist müde und fühlt sich schlapp, oft ist man auch unkonzentriert.

Am Abend ist es genau andersherum: man ist länger fit, obwohl man eigentlich schon ins Bett gehen würde. Bei sensiblen Menschen kann es durchaus einige Tage dauern, bis sich der Körper an die neue Zeit gewöhnt hat. Gerade für ältere Menschen kann die Uhrumstellung sogar gefährlich werden und Herzbeschwerden verursachen.

Wo finde ich weitere Infos zur Zeitumstellung?

Sie benötigen weitere Infos zum Uhr umstellen 2016? Dann helfen Ihnen vielleicht die folgenden Links weiter:

  • „Wie zeitgemäß ist die Zeitumstellung?“ Dieser Frage geht ein Video auf tagesschau.de nach
  • „Als der Kaiser die Zeitumstellung befahl“ – ein Artikel zu den Ursprüngen der Zeitumstellung auf sueddeutsche.de

Wie auch immer man gegenüber der Zeitumstellung eingestellt ist – man kommt an ihr nicht vorbei. Deshalb: heute Nacht die Uhr umstellen und die Sonne an Ostern 2016 eine Stunde länger genießen.

Ähnliche Beiträge:

3 Kommentare zu "Uhr umstellen im März 2016 – Zeitumstellung nicht vergessen"

  1. Georg Wagner | 6. Juli 2018 um 09:28 |

    Sommerzeit ist Super wer Umstellungsprobleme hat sollte mehr Sport treiben

  2. Wilfried Weck | 6. Juli 2018 um 10:37 |

    weg mit der Uhr Umstellung

  3. Elsbeth Pennings | 14. August 2018 um 09:18 |

    Hat man bei der Zeitumstellung auch an Menschen gedacht, die im Schichtdienst arbeiten? es ist im Normalfall schon schwierig genug.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.