Spiel Deutschland – Schweden 2012: Pressestimmen zum Debakel

Pressestimmen zum SpielDas WM-Qualifikationsspiel zwischen Deutschland und Schweden wirft viele Fragen auf. Wie konnte es passieren, dass eine so starke Führung von 4:0 nicht zum Sieg reicht? Was lief alles schief, dass die anfängliche Dominanz in absoluter Unsicherheit endete? Welche Konsequenzen wird das Debakel für künftige Spiele haben? Auch die Zuschauer im Stadion waren mit dem plötzlichen Leistungstief überfordert. Bis zum 4:0 gab es jede Menge Jubelrufe und ausgelassene Stimmung, später wich die Euphorie Pfiffen und Kopfschütteln. Das Spiel Deutschland – Schweden glich keineswegs der bisherigen Leistung des Teams. Gerade im Spiel gegen Irland bewies die deutsche Mannschaft, dass sie an die Spitze des Weltfußballs gehört. Nach dem gestrigen Debakel dürften solche Lobeshymnen zumindest vorerst verstummen.

Pressestimmen zum Spiel

Natürlich blieb die Partie Deutschland – Schweden auch in den Medien nicht unerwähnt. Dabei fielen die Pressestimmen erwartungsgemäß nicht rosig aus. So titelt rp-online.de „Die Fußball-Welt lacht über Deutschland“ und bild.de spricht von „Jogis Schweden-Schock“. Auf FOCUS heißt es „Schweden stellt Deutschland kalt“ und taz.de fasst das Spiel so zusammen: „Länderspiel Deutschland-Schweden: Vorne hui, hinten pfui“. Anhand dieser und vieler weiterer Pressestimmen zum Deutschland Spiel 2012 gegen Schweden lässt sich schnell erkennen, wie unzufrieden die Fußball- Fans mit der Leistung waren. Zumindest kann es von nun an nur besser werden.

Ähnliche Beiträge:

4 Kommentare zu "Spiel Deutschland – Schweden 2012: Pressestimmen zum Debakel"

  1. Dieses Spiel war ein Witz und dazu noch ein schlechter. Wenn die Partie oder Party noch 5 Minuten länger gedauert hätte, dann hätte nicht nur Schweden 3 Punkte gehabt, sondern auch einen Ehrenpreis oder sowas verdient!
    Das nächste Mal sollte die deutsche WM-Elf nur die erste Halbzeit spielen,das könnte nämlich reichen!

  2. Dieter Jägers | 18. Oktober 2012 um 02:04 |

    Vorne hui, hinten pfui!
    Alle wichtigen Spiele wurden bis dto. in der Abwehr verloren, hier sollte sich Herr Löw schnellstens etwas einfallen lassen. Es fehlt mir schon seit geraumer Zeit ein Aufbäumen und der letzte Einsatz, sowie der absolute Siegeswillen, denn mit Schönspielerei hat noch keine Mannschaft einen Titel geholt.
    Die Spanier sind in der Hintermannschaft gnadenlos und werfen sich in jeden Ball, das fehlt mir bei der deutschen
    Mannschaft.
    Körperbetontes Spiel – (bei der DFB-Auswahl)fast nicht vorhanden!!

  3. Dieter Jägers | 18. Oktober 2012 um 02:10 |

    Manuel Neuer wird absolut überbewertet, ein Rene Adler oder ter Stegen sind eine echte Alternative.
    Über Weidenfeller vom BVB könnte man auch mal nachdenken.

  4. Anton Kurti | 18. Oktober 2012 um 07:36 |

    Deutschland hat eine gutes Fussballteam, aber keine Klassemannschaft. Niemals wird unter Jogi ein Titel gewonnen werden. Klasse zeigt sich in einer Krisensituation

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.