„Avatar“ bekommt keinen Oscar in der Kategorie „bester Film“

82nd Annual Academy Awards - Press Room

Der Science-Fiction-Streifen „Avatar“ hat es bei der Verleihung des Oscar 2010 nicht geschafft, in der Kategorie „bester Film“ abzuräumen.

Doch ganz leer ging James Cameron mit seinem Film „Avatar“ nicht aus. Der Streifen wurde für seine Spezialeffekte, Ausstattung und Kamera ausgezeichnet. Außerdem sieht sich der Regisseur mit einer harten Konkurrenz konfrontiert: „Alice im Wunderland“ bricht alle Rekorden und kommt in den USA extrem gut an. Der 3D-Film spielte in Nordamerika schon mehr als 100 Millionen Dollar ein.

Doch „Avatar“ braucht sich dennoch nicht zu verstecken: der Science-Fiction-Film spülte inzwischen weltweit schon mehr als 2,6 Milliarden Dollar in die Kinokassen.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.