Beging Robin Williams Selbstmord? Diese Filme machten ihn weltbekannt

Der beliebte Hollywood-Star Robin Williams ist tot. Er wurde am Montag im Alter von 63 Jahren in seinem Haus in Kalifornien aufgefunden. Es wird vermutet, dass Robin Williams Selbstmord beging, da er bereits seit langem an Depressionen litt. Medienberichten zufolge stellte die Polizei seinen Tod durch Ersticken fest. Nähere Hintergründe zur Todesursache sind bislang nicht bekannt.

Robin Williams wurde für seine besten Filme mit den höchsten Auszeichnungen der Filmbranche gewürdigt, so beispielsweise 1998 mit dem Oscar als bester Nebendarsteller im Film „Good Will Hunting“ oder fünf Mal mit dem Golden Globe – zuletzt 2005 für sein Lebenswerk. Robin Williams hinterlässt seine Frau und drei Kinder. Die Nachricht über den vermutlichen Selbstmord des Schauspielers verbreitete sich in Windeseile um die Welt. Am „Walk of Fame“ in Los Angeles legten Fans Blumen an seinem Stern nieder und würdigten den begnadeten Schauspieler auf diese Weise.

Robin Williams Filme

Die Bandbreite an Filmen von Robin Williams ist enorm. Der Hollywood-Star wirkte in zahlreichen bekannten Filmen mit. Zu den bekanntesten gehören aber „Mrs. Doubtfire – Das stachelige Kindermädchen“ und „Der Club der toten Dichter“. Weitere Filme sind u.a. „Jumanji“, „Flubber“ und „Insomnia – Schlaflos“. Sein letzter Film war „The Angriest Man in Brooklyn“, der erst vor wenigen Monaten entstanden ist.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.