Das Supertalent 2010: Richard Sean Wilson begeistert und schockiert

Beim „Supertalent 2010“ am 16.10. durfte man sich wieder über äußerst abwechslungsreiche Kandidaten freuen. Ob talentiert oder peinlich, rührend oder schockierend – von allem war etwas dabei. Schockierend und dennoch irgendwie faszinierend war der Auftritt von Richard Sean Wilson. Der sorgte dafür, dass viele Zuschauer von „Das Supertalent“ öfters mal wegschauen mussten. Er zerdrückte Bierdosen mit dem Kopf und tackerte sich Dinge auf Brust und Stirn. Alleine das Zusehen verursachte beim Betrachter schon Schmerzen.

„Das Supertalent 2010“ ist inzwischen für seine Freaks bekannt. Für Schlagzeilen sorgte in der vergangenen Woche die „Flugente“ oder zuvor auch ein Kandidat, der Billard-Kugeln verschluckte. Ob der Auftritt von Richard Sean Wilson beim „Supertalent 2010“ allerdings tatsächlich als Talent einzustufen ist, ist sicherlich diskutabel. Doch zumindest hat sein Auftritt ein Stück weit fasziniert. Vielleicht kam er ja gerade deswegen eine Runde weiter. Auch in Zukunft wird man bei „Das Supertalent“ sicherlich den einen oder anderen Freak bestaunen können.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.