Ex DSDS Kandidat Menowin Fröhlich muss ins Gefängnis

Der ehemalige DSDS Kandidat Menowin Fröhlich muss wieder ins Gefängnis. Er hatte bereits wegen Betrugs und Körperverletzung im Gefängnis gesessen und kam auf Bewährung wieder frei. Allerdings hielt sich Menowin nicht an die Bewährungsauflagen, weswegen er die noch ausstehende Haftstrafe absitzen muss. Menowin Fröhlich muss nun 313 Tage hinter Gitter. Er selbst gibt sich aber kämpferisch und hofft, dass ihm sein Anwalt aus der misslichen Lage hilft. Ob Menowin aber wirklich um eine Haftstrafe herumkommt, bleibt zu bezweifeln.

Menowin Fröhlich nahm im vergangenen Jahr bei DSDS teil und landete auf dem zweiten Platz. Schon damals beherrschte seine kriminelle Vergangenheit die Medienwelt. Körperverletzung, Betrug und angeblicher Drogenkonsum verpassten ihm ein zweifelhaftes Image. Dennoch kann Menowin mit der Unterstützung seiner zahlreichen Fans rechnen, die ihm unter anderem auf seiner Facebook-Seite Trost spenden und zu ihm halten.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.