Germany’s next Topmodel 2011: Kandidatinnen in luftiger Höhe

Die Kandidatinnen von „Germany’s next Topmodel“ 2011 wollen hoch hinaus – und genau das durften Heidis Mädels jetzt auch beweisen. In gut 60 Meter Höhe mussten die Mädchen auf einem schmalen Steg entlang balancieren und dabei ein möglichst gutes Foto hervorbringen. Keine leichte Aufgabe – auch wenn natürlich die nötigen Sicherheitsvorkehrungen getroffen wurden. Als Belohnung für die Strapazen der letzten Monate stand ein Tapetenwechsel an, denn die Kandidatinnen durften jetzt in die neue Modelvilla einziehen, in der es gleich zum Streit kam. Leider gibt es dort nämlich nur eine Luxus-Suite, die natürlich jede beziehen möchte. Am Ende schaffte es Anna Lena, sich einen Platz zu sichern.

Emotional wurde es auch, als die Mädchen nach ihrer Einschätzung zu den Favoritinnen der Staffel befragt wurden. Keine der Kandidatinnen votierte für Joana, die danach kurzerhand ihre Sachen packte und die Show verließ. Sie war allerdings nicht die einzige, für die der Weg bei „Germany’s next Topmodel“ 2011 vorbei ist: Jil konnte die Jury nicht überzeugen und musste gehen. Für sie hatte Heidi diesmal kein Foto.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.