Helmut Berger betrunken in Show von Thomas Gottschalk

In der Show „My Swinging Sixties“ mit Thomas Gottschalk saß Schauspieler Helmut Berger auf dem Gästesofa und verwunderte nicht nur den Moderator, sondern auch das Publikum.

Es war schwer zu übersehen, dass Helmut Berger mächtig betrunken war. Auf Fragen antwortete er gar nicht oder nuschelte so sehr, dass man ihn kaum verstand. Wenn man mal ein paar Brocken verstehen konnte, waren das meist obszöne oder aus dem Zusammenhang gerissene Kommentare.

Der österreichische Schauspieler wurde durch zahlreiche Filmklassiker bekannt und pflegte Kontakte zu den bekanntesten Musikern der Welt. Die Frauenwelt lag ihm in den 60er und 70er Jahren zu Füßen. Er war auf dem Höhepunkt seiner Karriere.

Doch was man kürzlich in der Show von Thomas Gottschalk sehen musste, war peinlich und traurig. Traurig, weil man den Verfall eines einst großen Schauspielers mit ansehen musste.

Anbei einen Video-Ausschnitt aus der Show:

Ähnliche Beiträge:

3 Kommentare zu "Helmut Berger betrunken in Show von Thomas Gottschalk"

  1. Jörg Hartig | 5. April 2010 um 13:25 |

    In dem Sie diesen Artikel, dieses Video, weiterverbreiten, tragen Sie selbst zur Demontage des Restrumhms dieses Mannes bei. An statt, ihm seine Würde und auch seinen bedauerlichen Rausch in Eigenverantwortung zu überlassen, versuchen Sie auf seine Kosten Ihren Bekanntheitsgrad zu steigern.
    So benutzen Sie diesen, wie andere ihrer Artikel, als einen Teil des Sammelsuriums, mit dem Sie sich unter „MEINUNGSBILDUNG“ lediglich selbt zu profilierensuchen.
    Meine Meinung bilden Sie nicht. Ihr Verhalten beschämt mich eher. Ein Gentlemen verhält sich anders. So wie z. Bsp. T. Gottschalk es hier im Beitrag getan hat.

  2. Nicht ich trage zur Demontage des Mannes bei, das übernimmt er selbst. Aber wer sich in solch einer Art und Weise vor ein Millionenpublikum begibt, sollte wissen, dass darüber berichtet wird. Hier geht es nicht um Selbstprofilierung, sondern lediglich um die Bereitstellung von – teilweise durchaus diskutablen und polarisierenden – Geschehnissen, auf deren Grundlage sich der Leser eine „Meinung bilden“ kann. Deshalb maße ich mir nicht an, die Meinung anderer zu bilden, aber ich möchte dazu beitragen, dass sich Leser (wie z.B. Sie) mit solchen und anderen Themen beschäftigen und sich selbst eine Meinung dazu bilden. Schade, dass Sie da so wenig Toleranz zeigen. Dennoch vielen Dank für den kritischen Kommentar.

  3. berger jr | 6. April 2010 um 23:52 |

    admin hat recht.
    wer schon besoffen zu einer sendung geht ist selber schuld.
    er wusste ganz genau das dies nicht nur von 10 zuschauern sondern von einigen mehr angeschaut wird.
    so ein auftrit ist oberpeinlich und herr berger sollte sich mal an den kopf langen.
    egal wieviel ruhm er noch hat oder nicht. er weiss ja gar nicht mehr was er redet.
    traurig, traurig, traurig……..

    thomas gottschalk versucht mit mühe ein gespräch in gang zu bringen, aber eigentlich ist es nur ein monolog.
    und das ihm nur ein wasser gereicht wird zeugt auch nur von „schadensbegrenzung“ seitens der ZDF verantwortlichen.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.