„Popstars 2009“ – Finale trotz Rihanna-Auftritt mit mäßigem Erfolg

Popstars Finale mit Rihanna

Am Donnerstag Abend wurde das „Popstars“-Finale gesendet, das vor allem beim jungen Publikum beliebt ist. Doch die Quote fiel eher mittelmäßig aus.

Richtig gut lief es am Donnerstag für das „Star-Quiz“ mit Jörg Pilawa, das von fast 6 Millionen Menschen gesehen wurde. Bei „Popstars“ schalteten rund 2,5 Millionen Zuschauer ein, davon allerdings die meisten aus der Altersgruppe der 14 bis 49-Jährigen, der werberelevanten Zielgruppe. Mit 17,4 Prozent Marktanteil lag ProSieben damit deutlich über seinem Durchschnitt in dieser Zielgruppe, wie das Hamburger Abendblatt berichtet. Somit dürfte das „Popstars“-Finale doch erfolgreicher gelaufen sein als die Quote vermuten lässt.

Dennoch ist nicht von der Hand zu weisen, dass die Show durch die Welle an negativer Resonanz nach dem Halbfinale am vergangenen Dienstag Schaden erlitten hat. Bemängelt wurde die Verlängerung der Telefonabstimmung sowie die langen und zahlreichen Werbepausen. Punkten konnte „Popstars“ durch Star-Auftritte wie der von Rihanna oder Leona Lewis.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.