Reaktion auf Amoklauf: Bundesregierung will Paintball verbieten

Die Bundesregierung macht sich für eine Verschärfung des Waffenrechts stark. Dabei soll nicht nur der Zugang zu Waffen deutlich erschwert werden, auch Spiele wie Paintball oder Laserdome sollen verboten werden. Angeblich seien diese Spiele gefährlich, weil sie das Töten simulieren und irgendwann dazu führen können, dass die Hemmschwelle sinkt. Auslöser dieser Debatte, die bei weiten Teilen der Bevölkerung auf Ablehnung stößt, war der Amoklauf von Winnenden. Es wird jedoch bezweifelt, ob diese Maßnahmen einen Amoklauf wirklich verhindern können.

Bringt ein Paintball-Verbot mehr Sicherheit?

Ich wage stark zu beweifeln, dass ein Paintball-Verbot eine Tragödie wie den Amoklauf von Winnenden verhindern kann. Auch wenn bei dem Spiel auf andere Menschen geschossen wird, handelt es sich dennoch um einen Freizeitsport, der wohl kaum zum Wegfall der Hemmschwelle führen wird. Im Vordergrund steht die sportliche Betätigung und nicht das „Töten“ eines Menschen. Da zeigt sich mal wieder, wie nach einem schlimmen Ereignis reagiert wird. In möglichst kurzer Zeit müssen möglichst viele Maßnahmen getroffen werden. Je mehr, desto besser. Je mehr, desto weniger Amokläufe? Unsinn.

Ein ähnliches Beispiel zeigte sich vor einigen Jahren, als am 11. September 2001 zwei Terroristen mehrere tausend Menschen in New York töteten. Es dauerte nicht lange, da durfte man keine Flüssigkeiten mehr mit ins Flugzeug nehmen. Schließlich kann ja eine Zahnpasta-Tube mit Sprengstoff gefüllt sein.  

Aber zurück zum Paintball: dass die große Koalition gerade jetzt in der Wahlkampf-Phase mit solchen absurden Maßnahmen in die Öffentlichkeit tritt, dürfte ein Schuss in den Ofen sein. Ich denke, dass sich das eher negativ als positiv auf die kommende Bundestagswahl auswirken dürfte. Paintball als Auslöser für einen Amoklauf? Das hört sich schon sehr absurd an. Tim K., der Amokläufer von Winnenden, hat Tischtennis gespielt. Dabei könnte man die Tischtennisbälle doch mit Kugeln vergleichen, die einen Menschen töten können. Hat Tim K. den Amoklauf wegen des Tischtennisspielens begangen? Sollte man vielleicht besser Tischtennisbälle anstatt Paintball verbieten? Oder doch besser beides?

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.