Anschlag auf Mallorca – Polizei riegelt die Insel ab

Anschlag Mallorca

Im Badeort Palmanova auf der beliebten Ferieninsel Mallorca wurden zwei Menschen bei einem Anschlag getötet, der vermutlich der Terrorgruppe Eta zuzuschreiben ist. Die Terroristen montierten eine Bombe am Boden eines Polizeifahrzeuges, um der Guardia Civil zu schaden. Schon kurz nach dem Anschlag entschieden sich die spanischen Behören dazu, den Hafen und den Flughafen abzuriegeln, damit die Terroristen die Insel nicht verlassen können. Bereits seit 1968 kämpft die Eta für ein unabhängiges Baskenland und schreckt dabei auch vor Gewalt nicht zurück. In den letzten Jahren kam es immer wieder zu feigen Anschlägen, bei denen es zahlreiche Tote gab. Auf Mallorca starben jetzt zwei Polizisten.

Auch der wirtschaftliche Schaden ist nicht zu unterschätzen. Schließlich ist Hauptreisezeit und viele Urlauber aus ganz Europa reisen nach Mallorca. Nach den Anschlägen und den drastischen Maßnahmen vor Ort dürfte der Anschlag auch zahlreiche Reisestornierungen zur Folge haben.

Weiterführende Links:

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.