Die letzten Worte von Dominik Brunner auf Tonband

A train passes behind the station sign for Solln in Munich July 12, 2010. Two youths go on trial tomorrow for the killing of 50-year-old businessman Dominik Brunner at Solln train station last September after he tried to help a group of kids who were attacked by the two assailants.   REUTERS/Michaela Rehle (GERMANY - Tags: CRIME LAW CIVIL UNREST POLITICS)

Der brutale Angriff auf Dominik Brunner, der durch sein beherztes Eingreifen an einem Bahnhof nahe München sein Leben verlor, ist auf Tonband aufgezeichnet worden. Die Polizei München hat die letzten Minuten im Leben des Familienvaters mitgeschnitten und nun an das Gericht übergeben. Zunächst zeigt das Tonband die letzten Worte von Dominik Brunner: „Einen erwischt´s gleich! Ich nehm einen mit!“ Die beiden Angeklagten schrien dann: „Du Sau! Du Bastard! Du Arschloch!“

Danach waren nur noch Schmerzensschreie des Opfers zu hören, bis Brunner den Todeskampf verlor. Zuvor hatte er sich in einer S-Bahn schützend vor eine Gruppe Kinder gestellt, die von den Tätern belästigt wurden. Am Bahnhof Solln kam es dann zum brutalen Übergriff. Die Jugendlichen schlugen und traten mit erschreckender Brutalität auf ihr Opfer ein, bis Brunner leblos am Boden lag. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Bereits in der S-Bahn rief Dominik Brunner über sein Handy die Polizei. Offenbar, so heißt es, habe er bei der späteren Schlägerei die Wahlwiederholung betätigt, wodurch die Polizei an die Aufnahmen gelangte. Sie sollen nun im Prozess gegen die Angeklagten verwendet werden. Noch immer herrscht deutschlandweit großes Entsetzen, wenn es um den Fall geht. Immer häufiger kommt es zu gewalttätigen Übergriffen durch Jugendliche, bei denen die Täter kaum noch eine Hemmschwelle haben. Der Fall Dominik Brunner zeigt, wie abgestumpft die Täter gewesen sein müssen, die nicht mehr von ihrem Opfer abgelassen haben.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.