Loveparade 2010: 15 Tote bei Panik im Tunnel in Duisburg

Die Loveparade 2010 in Duisburg wird überschattet von einem tragischen Zwischenfall. Im Tunnel der Karl-Lehr-Straße kam es zu einer Massenpanik, als Menschenmassen auf das Partygelände drängen wollten. Gegen 17 Uhr stieg der Andrang so gewaltig an, dass Menschen reihenweise überrannt wurden. Nach noch nicht bestätigten Angaben kamen 15 Menschen ums Leben, viele weitere wurden teils schwer verletzt.

Nachdem es im Tunnel weder vor und zurück ging, brach Panik aus und verschärfte die Situation. Zuvor wurde bereits die Durchsage gemacht, dass der Veranstaltungsort der Loveparade 2010 geschlossen wird. Daraufhin blockierten offenbar einige Menschen die Autobahn, die als Rettungsweg fungieren sollte. Um eine Ausartung der Panik zu vermeiden, haben sich die Behörden dazu entschlossen, die Loveparade 2010 weiterlaufen zu lassen. Über den Tag verteilt strömten deutlich mehr als eine Million Menschen auf das Partygelände der Loveparade in Duisburg. Wie viele Tote und Verletzte es wirklich gab, konnte bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht in Erfahrung gebracht werden.

Ähnliche Beiträge:

16 Kommentare zu "Loveparade 2010: 15 Tote bei Panik im Tunnel in Duisburg"

  1. Andreas Siech | 24. Juli 2010 um 19:25 |

    Ich war heute auf der Loveparade ,bzw. habe es versucht, an der Kommandentstraße weiterzukommen, diese war jedoch schon um 15:30 dermaßen überfüllt das kleine Massenpaniken ausbrachen , auch auf meine/unsere Bitte an die Polizei ihre Absperrungen zu Öffnen weil Jugendliche zu Fall kamen und zertreten wurden gab es keine Reaktion , man wurde nur doof angeguckt , mehr als warnen kann man nicht, auf die erneute Bitte die Fluchtwege zu Öffnen wurde auch nicht reagiert. Ich bin nun heilfroh dass ich aus dieser viel zu dichten,unkontrolierten Menschenmasse rausgekommen bin. Nur traurig dass die Polizei nicht auf die zich Bitten gehört hat , hätte nur einer dieser Karrieregeilen Jungpolizisten die Courage gehabt was zu unternehmen oder einfach nur die Notausgänge zu öffnen koennten jetzt 11 junge Leute noch Leben. Arme Organisation und arme Polizei. Ich bin Stocksauer.

  2. kemal colakkeskin | 24. Juli 2010 um 19:47 |

    ich würde diese veranstaltungen höchstens in einer riesiegen halle verabstalten damit man am einbtritt auch ne tashcenkotrolle machen kann !!!

  3. IN BERLIN WÄRE SOWAS NICHT PASSIERT, DAS IST EIN OMEN, DIE LOVEPARADE HATT NIX IM RUHRPOTT ZU SUCHEN!!!!

  4. das kann ja wohl nicht wahr sein,das selbst die Polizei nicht eingeschritten ist!Scheinbar sind die Rahmenbedingungen für eine solch große Veranstaltung in Duisburg nicht gegeben gewesen.Massenpanik passieren allerdings auch in großen Veranstalltungshallen,jedoch wird dort vermehrt von Sicherheitsleuten geprüft und sie wird daher eher in den Griff bekommen das es nicht solche Außmaße nimmt!Aber muss immer erst was passieren,bevor strängere Richtlinien in Kraft treten??

  5. Spatzel24 | 24. Juli 2010 um 20:13 |

    ich finde es sehr traurig das die Polizei nicht eingegriffen hat wie sollen denn auch 1,4 millionen Zuschauer durch einen Tunnel passen?!?!

    Aber noch schlimmer finde ich das die zerquetschten LEute auf dem Boden liegen gelassen werden und das keiner ihnen hilft!

  6. So eine Riesige Veranstaltung gehört nur , auf eine Riesige Freifläche. Das ist der Grund warum ich nie hingehe. Tut mir echt leid für die Opfer. Und die Behörden, eine Krehe hackt der anderen kein Auge aus.

  7. Typhoonessen | 24. Juli 2010 um 20:52 |

    Das hat nichts mit dem Pott zu tun! Der Umzug hätte nicht durch ein Tunnel gehen dürfen! In Essen & Dortmund ist er Wunderbar gelaufen.

    Die Love Parade 2010 ist nicht gunug oder falsch geplant worden, normal keine Tunnel und Brücken auf der Parade^^

    Mein Beileid für die Fam der Opfer!

  8. das ist wohl war war auch auf den letzten 3 gewessen und die in Dortmund hat schon viel gesagt !!!
    wie es da abging genau aus diesen grund bin ich dieses jahr ned gefahren einfach überfüllt und den bullen interessiert es ein scheizz was mit den leuten ist hauptsache sie haben ihre absperrung gerade gehalten. selbst bei mir als Rollstuhlfahrer war den das scheizz egal ob leute über mich fliegen
    denn ist scheizz egal ob kinder, rollstuhlfahrer oder auch ältere leute hauptsache sie halten ihre absperrungen gerade. ganz erlich das kann es doch ned sein. mir gaben sie die aussage ich soill mir nen hotel nehmen aber erstens sind sie alle überfüllt is ja kla bei solchen veranstaltungen oder man kann sie ned zahlen es interessirt sie aber alle ein scheizz also ich weiss ich
    fahre auch erst wieder wenn sie in berlin ist also hier im Ruhe Pott kann man es vergessen !!!
    sieht man ja was bei raus kommt aber wartet es ab bei der nächsten love parade is wieder alles vergessen was hier in duisburg passiert ist und es ist wieder das gleiche mal schaun was was dann passiert

  9. Mein Meinung ist Love Parade ganz abzuschaffen Drogen abhängig Junkysss die
    nur eins im Kopf haben und nur können Kiffen Saufen feiern..

    wofür gibt es heut zu tage Discos da kommt wenigstens nicht jeder HOMO rein..
    Da gehen meist die Leute dahin die keine kohle haben um in der disco zu feiern….

    Schade ehrlich eigentlich müsste man sich vorstellen können als Veranstalter, dass mehr
    als wie erwartet antretten und es ein chaos enstehen wird.
    NRW soll die scheisse nicht mehr Veranstalten

  10. sowas nenne ich schlecht organisiert,das dürfte nicht passieren, macht die loveparade einfach wieder in Berlin

  11. Ich habe mich so gefreut auf die LP. Leider war kein durchkommen!!!
    Duisburg war damit einfach überfordert!!!! Wahrscheinlich die schlechteste LP alle Zeiten!!!!!!! Die LP gehört nach BerliN!!!!!!!!!!!!

    …ein kleines gedenken an die Toten….!!

  12. Ich komme Ursprünglich aus Berlin und auch dort kam es immer zu kleinen Massenpaniken aber die Leute hatten Raum zu fliehen deswegen ist es auch nie soweit gekommen ich war nich da aber hab Bilder gesehn und mich gefragt wie man 1,4 millionen Menschen durch einen Tunnel schicken kann dazu kommmt das das Gelände viel zu klein war Berlin hat die loveparade abgegeben weil sie die Sicherheit nich mehr gewährleisten konnten und Duisburg schickt die Leute durch nen Tunnel und baut nen Zaun ums Gelände das kann doch nich wahr sein.

    Ich hoffe das die endlich verstehn das die Loveparade nich in eine Stadt sondern auf freies Gelände gehört.

  13. Meine lieben Leute!
    Ich bin im mittleren Alter und gehöre nicht zu den Alten, aber auch nicht mehr zu den Jungen. Ich habe schon einige LP’s mitgemacht. Seit gestern kenne ich nicht eine LP, wo die Leute auf einem abgesperrtem Gelände gefeiert haben. Nach diesem Vorfall kann ich nur sagen: „Wie konnte Duisburg nur so dumm sein!!!“ Ich bin stinkesauer! Wenn wir ein wenig zurückdenken, Woodstock hat auch funktioniert. Und da war nix organisiert! Ging ja auch gar nicht. Aber: Da war freies Gelände. Das auf Massenveranstaltungen in dieser Größenordnung was passieren kann, muss jedem klar sein. Duisburg wusste ganz genau, dass über 1 Million Besucher kommen und ich finde es unverantwortlich, für welches Gelände die sich entschieden haben. Ich habe *gottseidank* erst mittags erfahren, dass die LP gestern stattgefunden hat. Ausnahmsweise hatte ich dieses Jahr keine Lust hinzufahren und bin mit meinem Hintern zu Hause geblieben. Ich habe mir dann mal den Lageplan angeguckt, das war vor dem Unglück, und habe dabei schon kein gutes Gefühl gehabt. Leider hatte ich Recht.
    Das war definitiv der Tod der LP. Schade eigentlich. Und ich glaube nicht, dass die in Gelsenkirchen noch mal stattfindet. Ich würde mich ab jetzt aber auch davon fernhalten. Das hat auch nix damit zu tun, wo die LP stattfindet, sondern auf was für einem Gelände. Und der liebe OB von Duisburg soll sich mal nicht rausreden, es war definitiv nicht für die Sicherheit gesorgt. Der einzige Zugang ein Tunnel… Wenn es nicht so traurig wäre, wurde ich jetzt lachen…
    Meine Gedanken sind bei den Opfern und dessen Angehörigen. Ich würde denen raten, die Veranstalter und dessen Bewilliger zu verklagen. Das bringt die Toten zwar nicht zurück, aber trotzdem…

  14. Ein herzliches Beileid an alle Angehörigen und dessen Vertrauten! Es tat mir so weh als ich gehört habe, was gestern passiert ist. Auch ich bin fast dort hin gefahren… nur zum Glück hat das Schicksal sich das anders überlegt! Ich bin so stickesauer auf alle, die was damit zutun haben. Es kann doch nicht sein, dass soetwas in Deutschland passiert? Wo sind die Menschen mit Verstand und Kopf? Manche haben Recht LP ist eine pure Besäufnis der Jugend heutzutage geworden. Vor ein paar Jahren sah es nicht so aus. Es waren immer und immer wieder drogen im spiel, was einfach erbärmlich war, aber man hatte Spaß auf den Straßen man hat getanzt und einfach den Tag genossen … jetzt stellen sich die jungen Menschen dahin und ihnen zählt nur der Absturz.

    DAZU KANN ICH NUR EINS SAGEN- VERSAGT!

  15. Erinnerungen an den 05.12.1999 kommen auf. Massenpanik nach der Snow and Air Veranstaltung.
    http://www.spiegel.de/pa norama/0,1518,55451,00.html
    Das hätte den Veranstaltern klar sein müssen. Diese Stahlzäune sind tückisch.

  16. Guido Rochow | 27. Juli 2010 um 10:14 |

    Liebe Angehörige und Freunde der Opfer! Hiermit sende ich mein herzlichstest Beleid an Sie. Es tut mir sehr leid.

    Zur Situation habe ich folgendes zu sagen: Inkompetenz, Egoverhalten und Ignoranz haben zu diesem schrecklichen Ereignis geführt. Nun haben sie es geschafft selbst die Parade der Liebe so wie sovieles andere in den Schatten zubringen anstatt zum Licht. So habe ich die Loveparade verstanden. Auch ist klar das die wirklich Verantwortlichen nicht belangt werden. Maximal findet man einen Sündenbock. So läuft das. Bei diesem Gedanken explodier ich. Zeugen sowie Andreas Siech ganz oben müssen zusammengeholt werden und alles muß aufgearbeitet werden. Dies hat nichts mit Rache zu tun sondern damit, dass genau der Menschenschlag der hier Verantwortlichen sein Spiel weitertreibt. Ich bin dabei, denn nur wir können es tun, gemeinsam. Schreibt mich gerne an. Ich helfe… music@grocko.com Ps: findet sich denn kein Anwalt der das ganze übernimmt, in Amerika wären da schon die Anwälte des ganzen Landes dran. Das wärs doch.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.