Heidenheim: Ist Maria Bögerl tot?

In der Nähe von Heidenheim, wo die entführte Maria Bögerl lebte, wurde jetzt eine Frauenleiche gefunden. Ob es sich dabei tatsächlich um Maria Bögerl handelt, muss noch geklärt werden.

Ein Fußgänger, der mit seinem Hund in einem Waldstück zwischen Nietheim und Niesitz unterwegs war, fand die Leiche, die mit Ästen bedeckt war. Eine Obduktion soll nun klären, ob es sich bei der Toten um die entführte Maria Bögerl handelt. Die Frau eines Bankers wurde am 12. Mai entführt. Die Übergabe des geforderten Lösegeldes in Höhe von 300.000 Euro wurde vom Entführer nicht abgeholt.

Der Fall beherrscht schon seit Wochen die Medienwelt. Vor allem das emotionale Video der Angehörigen, mit dem sie sich an den Entführer richteten, steigerte das Medieninteresse erheblich. Dennoch gingen bislang keine entscheidenden Hinweise bei der Polizei ein.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.