Kachelmann Urteil: Freispruch nach langem Prozess im Mai 2011

Heute Morgen wurde das Urteil im Fall Jörg Kachelmann gesprochen. Das Landgericht Mannheim sprach den Wettermoderator vom Vorwurf der Vergewaltigung seiner Ex-Freundin frei. Auch wenn lange Zeit Ungewissheit über Schuld und Unschuld herrschte, war der Freispruch mittlerweile abzusehen. Allerdings schränkten die Richter das Urteil ein Stück weit ein und betonten, dass die Indizien für eine Verurteilung nicht ausgereicht hätten. Das legt nahe, dass das Gericht von der Unschuld des Wettermoderators nicht gänzlich überzeugt war.

Der Kachelmann Prozess zog sich über Monate hinweg und konnte dennoch keine eindeutigen Beweise offen legen. Am Ende standen sich zwei Versionen des besagten Abends gegenüber, sodass im Zweifel für den Angeklagten entschieden wurde. Doch auch wenn ein Urteil gefällt wurde, konnte die Schuldfrage bislang nicht geklärt werden. Was sich tatsächlich am besagten Abend zwischen Jörg Kachelmann und seiner damaligen Freundin zugetragen hatte, wissen wohl nur die beiden.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.