Kuba: Fidel Castro verblüfft mit Interview die Welt

KubaLange hatte man nichts mehr von Fidel Castro gehört. Jetzt, nach einer langen Genesungspause, kehrt er wieder zögerlich auf die politische Bühne zurück und sorgte für weltweite Verblüffung. In einem Interview stellte er nämlich das sozialistische System in Frage, das nicht mal richtig in Kuba funktioniert habe.

Kuba hatte es bislang alles andere als leicht gehabt. Als Spielball im Kalten Krieg, in dem die große Karibik-Insel als Instrument der Sowjet Union im Rahmen der Auseinandersetzungen mit den USA diente, kämpft Kuba bis heute mit den Folgen des US-Handelsembargos. Armut, eine angeschlagene Wirtschaft und Politiker, die sich nicht wirklich um die Nöte im Land kümmern, haben Kuba schwer zugesetzt. Offenbar zeigt jetzt auch Fidel Castro stellenweise Einsicht, indem er den Sozialismus in Frage stellt.

Hoffnung hat Kuba vor allem durch den Tourismus bekommen, der dem Land einen – wenn auch kleinen – wirtschaftlichen Aufschwung bereitet.

Ähnliche Beiträge:

1 Kommentar zu "Kuba: Fidel Castro verblüfft mit Interview die Welt"

  1. Kuba: Fidel Castro verblüfft mit Interview die Welt
    KANN SEIN, DASS DIESE STIMMUNGSUMSCHWUNG fOLGE DER ERFOLGEN IST? WELCHE DER mULLAH_STAAT IN MITTLEREN ORIENT ERZIELT HAT? MIT SEINEM IDEOLOGIE DER UNABHÄNGIGKEIT VON FREMDEN? WEDER ÖSTLICH NOCH WESTLICH? IMMERHIN HABEN DIE MULLAHS DEN STAND EINES SELBSTVERSORGERS ERZIELT.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.