Vitali Klitschko gewinnt Boxkampf gegen Kevin Johnson in Bern

Vitali Klitschko v Kevin Johnson - WBC Championship

Der aus der Ukraine stammende Vitali Klitschko hat im gestrigen Boxkampf den Amerikaner Kevin Johnson besiegt und hatte das Publikum eindeutig auf seiner Seite.

Für Klitschko schien der Kampf gegen Johnson kein Höhepunkt in seinem Leben zu sein. Vielmehr fiebert er schon jetzt einem Treffen mit David Haye entgegen, der einen geplanten Kampf im Juni absagte.

Der Boxkampf gegen Johnson begann relativ zögerlich. Wie Klitschko später sagte, wollte er seinen Gegner erst einmal testen und herausfinden, wo seine Stärken und Schwächen liegen. Erstaunlicherweise hielt Johnson bis zur 12. Runde durch, obwohl Klitschko gerade zum Schluss ordentlich in die Offensive ging. Ein K.o. schaffte er dennoch nicht: „Leider hat es mit dem K.o. nicht geklappt.“

Auch wenn Klitschko den Fight ganz klar beherrschte, schaffte es sein Gegner trotzdem, ihm eine Platzwunde am Auge zu verpassen. Die Verletzung hat der gebürtige Ukrainer aber im Nachhinein als kleine Nebensächlichkeit abgetan. Nach dem Kampf bedankte sich Vitali Klitschko mehrfach bei den Fans im Publikum, die ihn mit lauten „Vitali“-Rufen anfeuerten. Vor allem die 11. und 12. Runde bot den Zuschauern einen offensiven Kampf, bei dem man merkte, dass Klitschko noch in letzter Minute ein K.o. versuchte – allerdings ohne Erfolg.

Ähnliche Beiträge:

1 Kommentar zu "Vitali Klitschko gewinnt Boxkampf gegen Kevin Johnson in Bern"

  1. Für mich ein erster Lösungsansatz wie man die Klitsckos schlagen kann. Mit viel Schnelligkeit hat auch Haye den riesen Walluev geschlagen. Johnson haben nur noch gute Treffer gefehlt. Ich schätze der Kampf Haye gegen Vitali wird noch interessanter.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.