Muammar al-Gaddafi: 12.000 Dollar für jeden Toten

LibyenLibyens Machthaber Muammar al-Gaddafi scheint der Realität gänzlich entrückt zu sein. In einer wirren Rede macht er der Bevölkerung auf einmal Geldgeschenke und verspricht wirtschaftlich bessere Zeiten. Gleichzeitig soll er Söldnern angeblich 12.000 Dollar für jeden getöteten Demonstranten versprochen haben. Das Blutvergießen schockt die Welt und stellt die internationale Gemeinschaft vor die Frage, was dort getan werden kann. Schätzungen zufolge soll es bislang mehr als 2.000 Tote gegeben haben. Während der Osten des Landes bereits in der Hand der Regime-Gegner ist, kommt es im Westen Libyens immer noch zu heftigen Gefechten mit vielen Toten.

Es ist offensichtlich, dass Muammar al-Gaddafi mit allen Mitteln versucht, an der Macht zu bleiben. Auch wenn seine Tage gezählt sind, will er bis zum Ende kämpfen und den Tod weiterer Menschen in Kauf nehmen.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.