Amoklauf Lörrach: Sabine R. tötet ihr eigenes Kind

A girl places a candle on the pavement in front of a burnt apartment building, located next to the St. Elisabethen-Krankenhaus hospital, in the southern German town of Loerrach September 20, 2010. Four people were killed and at least one person seriously injured when a woman armed with a gun opened fire in and around the hospital in Loerrach, authorities said on Sunday.    REUTERS/Christian Hartmann (GERMANY - Tags: CRIME LAW CIVIL UNREST)

Es ist erst zwei Tage her, dass die Rechtsanwältin Sabine R. ihren Mann, ihren Sohn und einen Pfleger tötete, bevor sie selbst von einem Polizisten erschossen wurde. Der Amoklauf von Lörrach geht als trauriges Kapitel in die Geschichte der Stadt ein. Immer mehr Details über die schreckliche Tat finden den Weg in die Öffentlichkeit.

So wurde jetzt bekannt, wie die Frau ihre eigene Familie tötete. Ihr Mann starb durch Schüsse in den Kopf und den Hals, ihren Sohn schlug Sabine R. offenbar erst bewusstlos, bevor sie ihn mit einer Plastiktüte erstickte. So wurde der 5 Jahre alte Junge auch im Wohnhaus gefunden – auf einer Matratze liegend mit einer Plastiktüte über dem Kopf.

Beendet wurde der Amoklauf von Lörrach, bei dem Sabine R. noch einen Pfleger durch mehrere Messerstiche und Schüsse tötete, erst durch 17 Schüsse der Polizei. Angesichts der Brutalität und Gleichgültigkeit der Frau in diesem Moment mussten die Beamten Schlimmeres verhindern und sahen sich deshalb zu einem schnellen Töten der Amokläuferin veranlasst. Noch immer herrscht bei den Bürgern große Fassungslosigkeit. Viele Menschen pilgern deshalb zum Tatort, um der Opfer mit Briefen, Blumen und Kerzen zu gedenken.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.