Jürgen Trittin nach Torten-Attacke stinksauer auf Hanna Poddig

BERLIN - JUNE 04: The chairman of the Greens-fraction in the Bundestag, Juergen Trittin attends a a press conference on June 4, 2010 in Berlin, Germany. (Photo by Steffen Kugler/Getty Images)

Nachdem ein Unbekannter den Grünenpolitiker Jürgen Trittin mit einer Torte attackiert hat, will dieser vorerst auf eine Klage verzichten. Am Mittwoch nahm Trittin in Hannover an der Podiumsdiskussion zum 30. Jahrestag der Gründung des Anti-Atomkraft-Projekts „Republik Freies Wendland“ teil und lieferte sich dabei ein Wortgefecht mit der Aktivistin Hanna Poddig.

Nach der Torten-Attacke blieb Jürgen Trittin zunächst sehr gelassen. Als seine Kontrahentin Poddig allerding zugab, die Attacke gut zu finden, reichte es dem Grünenpolitiker. Er verließ die Veranstaltung, weil körperliche Gewalt keine Basis für eine Diskussion sei. Auch von anderen Stellen wurde die Reaktion der Vollzeitaktivistin Hanna Poddig zurecht kritisiert. Von dem Angreifer fehlt bislang jede Spur. Er konnte unerkannt fliehen.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Mit dem Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie zu, dass der angegebene Name und die E-Mail-Adresse mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Jedem Besucher dieser Webseite angezeigt werden nur der angegebene Name, der Kommentar und der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.